Uh Shenlong

Uh Shenlong ist einer der sieben Teufelsdrachen, die nur in Dragonball GT auftauchen. Er trägt den Dragonball mit den fünf Sternen. Erschaffen wurde er durch den Wunsch Muten Roshis, Son Goku wiederzubeleben, der von Piccolo während des Kampfes mit Radditz getötet wurde. Ausserdem ist er der zweite Teufelsdrache, mit denen es Son Goku, Pan und Gill zu tun bekamen. Uh Shenlong kontrolliert die Elektrizität, womit er die Möglichkeit hat, alle elektrischen Gerätschaften den Strom mithilfe von Schleim zu absorbieren. Er ist eigentlich nicht größer als ein Pinguin und sieht auch sehr vogelhaft aus. Allerdings kann er sich mithilfe des Schleims in einem größeren Monster verschanzen, welches gegen Ki-Angriffe immun ist.

Die drei finden Uh Shenlong in einer verlassenen Stadt und bemerken sofort den Schleim, der den ganzen Strom der Stadt absorbiert. Uh Shenlong gibt sich dann zu erkennen und greift Son Goku und Pan mit dem Schleim an, der den beiden einen kräftigen Stromschlag verpasst, aber die beiden rappeln sich auf, während Uh Shenlong den gesamten Schleim zu einem riesigen Monster formiert und sich darin verschanzt. Daraufhin greift das Schleimmonster Son Goku erneut mit Stromschlägen an. Son Goku verwandelt sich daraufhin in den vierfachen Super-Saiyajin, womit ihm die Stromschläge nichts mehr anhaben können. Allerdings hat er selbst mit einem zehnfachen Kamehameha keine Chance. Uh Shenlong hingegen absorbiert mit Hilfe des Schleimmonsters die gesamte Elektrizität der ganzen Welt und wächst so immer weiter. Son Goku und Pan sind chancenlos und drohen den Kampf zu verlieren. Als jedoch ein Regenschauer einsetzt, explodiert das Schleimmonster und Uh Shenlong bricht zusammen. Er gibt sich geschlagen und lockt Pan so in eine Falle. Allerdings fällt sie nicht darauf rein und mit einem Kame-Hame-Ha von Son Goku ist auch Uh Shenlong erledigt.