Pilaf

  • Name: Prinz Pilaf
  • Alter: unbekannt
  • Geschlecht: männlich
  • Rasse: Mensch
  • Familie: im weitesten Sinne Mai und Shu.
  • Hobbies: alle DragonBalls finden
  • Erstes Erscheinen: Im Anime in der ersten Folge, im Manga nach Meister Lampe, auf der Suche nach dem siebten DragonBall.
  • Besonderheiten: Immer wieder neue Kampfroboter entwickeln.

DragonBall

pilaf.gif

Er ist nie eine sonderliche Gefahr für Son Goku (außer am Anfang), schafft es aber immer wieder eine nervige Rolle während der gesamten Serie zu beziehen. Er befreit Oberteufel Piccolo aus dem Reiskocher, verhilft ihm zu den DragonBalls, verwandelt Son Goku später sogar in ein Kind und zerstört, da er die Black Star DragonBalls benutzt, fast die Erde. Er macht fast nichts selbst, sondern lässt die ganze Arbeit von seinen zwei Lakaien verrichten.

DragonBallGT

Jahrelang hatte man ihn nach der Sache mit dem Oberteufel Piccolo nicht mehr gesehen. Siebzehn Jahre nach dem Kampf gegen Boo erschien ein sichtlich gealteter Pilaf mit ebenfalls sichtlich gealterten Shu und Mai im Gottespalast, während Son Goku mit Oob einen heftigen Trainingskampf absolvierte. Der Grund, warum Pilaf in den Gottespalast eindrang, waren die Super Dragon Balls. Diese haben schwarze statt orangenen Sternen und sind viel mächtiger als die gewöhnlichen Dragon Balls, da sie von Gott erschaffen wurden, bevor er sich von Oberteufel Piccolo trennte. Pilaf schaffte es auch, Super Shenlong zu rufen, aber bevor es zur emotionalen Wunschäußerung kommt, werden sie von Son Goku gestört, den sie sofort angriffen, aber nur mäßigen Erfolg damit hatten. Im Eifer des Gefechts sagte Pilaf, er wünsche sich, dass Son Goku wieder ein Kind sei, damit Pilaf Son Goku beseitigen könne. Super Shenlong nahm das als Wunsch, verwandelte Son Goku in ein Kind zurück und Pilaf hatte wieder die Chance verpasst, Weltherrscher zu sein.