Kibitoshin

Kibitoshin (jap. キビト神, Kibitoshin) ist eine Fusion zwischen den Kaioshin des Ostens und Kibito mit den Potara-Ohrringen.

Erscheinung

Kibitoshin trägt exakt die gleiche Kleidung wie die von Kibito. Die noble Kleidung wie die der Kaios und Kaioshins in den Farben rot und hell blau mit gelben Schuhen. Auch der große Körperbau und die langen Haaren ähneln Kibito. Jedoch ähnelt Kibitoshins Gesicht und die lila Hautfarbe mehr dem Kaioshin des Ostens. Genau wie bei jeder anderen Potarafusion trägt die Fusion die Potara-Ohrringe an den Ohren, die er jedoch später an Son Goku und Vegeta abgibt.

Persönlichkeit

Kibitoshins Charakter hat fast keine Ähnlichkeit mit der von Kibito. Das kindliche, oftmals alberne Verhalten der Fusion steht im krassen Gegensatz zu Kibitos Ernsthaftigkeit. Die fröhlichen und tollpatschigen Verhaltenszüge von Kibitoshin verleihen ihm einen gewissen Charme die zum Teil die vom Kaioshin des Ostens ähneln.

Der alte Kaioshin von vor 15 Generationen versucht immer wieder, seinem Nachfahren beizubringen, wie sich ein Kaioshin zu benehmen hat. So albern er manchmal gestimmt ist, so mutig ist er auch. Während sich der alte Kaioshin meist zurückhält, ist Kibitoshin immer bestrebt, zu helfen, selbst wenn er weiß, dass er nicht viel ausrichten kann.

Kraft und Fähigkeiten

Durch die Vereinigung beherrscht Kibitoshin nun alle Techniken der einzelnen Fusionspartnern. So kann er sich überallhin teleportieren und andere heilen. Diese Fähigkeiten hatte vorher Kibito. Genau wie der Kaioshin des Ostens kann auch Kibitoshin Gedanken lesen. Außerdem kann Kibitoshin fliegen und zaubern, was beide Fusionspartner auch können. Desweiteren erhöht sich die Kampfkraft um ein Vielfaches aber da die Kraft von Kibito und dem Kaioshin des Ostens schon vorher nicht überaus groß war, hat Kibitoshin auch durch die Fusion keine hohe Kampfkraft. Jedoch ist seine Kampfkraft weitaus höher als die von Freezer.

DragonBallZ

Boo Saga

Während Son Gohan auf der Erde gegen Super Boo keine Chance hat, bietet der Kaioshin von vor 15 Generationen die Potarafusion an. Ohne sich dabei etwas zu denken, testen es der Kaioshin des Ostens und Kibito aus und so entsteht Kibitoshin. Dieser ist so überrascht von seiner Erscheinung und seiner Stärke, dass er sogar Son Goku seine Hilfe gegen Super Boo anbietet. Doch der alte Kaioshin erklärt, dass er auch so keine Chance gegen Boo hat.

Als Kid Boo mit dem Planetenplatzer die Erde in die Luft sprengen will, teleportiert sich Kibitoshin auf den Planeten und bringt Son Goku, Vegeta, Dende, Bee und Mr. Satan auf den Planeten der Kaioshin bevor die Erde zerstört wird. Als Kid Boo die Saiyajins aufspürt, teleportiert Kibitoshin den alten Kaioshin, Mr. Satan, Dende und Bee auf einen weit entfernten Planeten, um dort den Kampf zu beobachten. Während des Kampfes bittet Vegeta den Kaioshin auf den Planeten Namek zu gehen und sich mit den Dragonballs die Wünsche zu erfüllen. So teleportieren sie sich auf den Planeten und treffen dort auf die Namekianer, die ihre Wünsche erfüllen.

Nachdem der Kampf zu Ende ist und Boo vernichtet wurde, kehren der Kibitoshin und die anderen auf den Planeten der Kaioshins zurück, um die Verletzten zu heilen und Son Goku und seine Freunde auf die Erde zu teleportieren. Dann kehrt er auf seinen Heimatplaneten zurück.

DragonBallGT

Baby Saga

Als der Tsufurujin Bebi fast alle Bewohner der Erde kontrolliert und Son Goku keine Chance gegen ihn hat, schickt der alte Kaioshin von vor 15 Generationen Kibitoshin in die Zwischendimension, den Sugoruko-Raum, um Son Goku zu retten und ihn auf den Planeten der Kaioshins zu bringen, da er eine geheime Saiyajintechnik kennt, die Son Goku noch stärker als Bebi machen kann. Auf dem heiligen Planeten muss Son Goku schmerzvoll seinen Schwanz nachwachsen lassen mit Hilfe von Sugoro als eine riesige Zange.

Son Goku schafft es letztendlich sich in eine vierfachen Super-Saiyajin zu verwandeln und kann mit Bebi mithalten. Während des Kampfes zwischen den beiden reist Kibitoshin auf Anweisung vom alten Kaioshin auf Gottespalast, um das superheilige Wasser zu finden und die Menschen von Bebis Kontrolle zu befreien. Auf dem Palast stößt er auf Widerstand in Form von Dende und Mr. Popo, die ihn bei seinem Vorhaben hindern wollen. Doch Kibitoshin findet durch Zufall das superheilige Wasser und befreit Dende und Mr. Popo von den Parasiten. Dann begibt er sich zu den anderen Kämpfern, um diese zu befreien. Nachdem Son Goku Bebi besiegt hat, hilft Kibitoshin den anderen die restlichen Menschen mit der Hilfe des superheiligen Wassers von den Parasiten zu befreien und sie dann von der Erde nach Tsufuru zu teleportieren.

Teufelsdrachen Saga

Nachdem die Teufelsdrachen freigesetzt wurden, erklären der Kaioshin von vor 15 Generationen und Kibitoshin, dass wenn man zu oft die Dragonballs benutzt, so die sieben Teufelsdrachen entstehen. Den weiteren Verlauf der Kämpfe zwischen Son Goku und den Drachen und die Wiederherstellung des Gleichgewichts auf der Erde verfolgt er von der Kristalkugell.