Goku Black

Goku Black (jap. ゴクウブラック, Gokū Burakku), alternativ auch nur Black (ブラック, Burakku), ist ein Bösewicht, welcher die Menschen in der Zeitebene von Future Trunks terrorisierte. Es stellte sich später heraus, dass Black in Wirklichkeit der Kaioshin Zamasu ist, der mit Son-Goku die Körper getauscht hat.

Persönlichkeit

Zamasu im Körper von Goku ist nicht sehr viel anders als in seinem originalen Körper. Er ist immer noch ein absoluter Narzisst und hat dieselben, mit anderen Wesen nicht vereinbare Ideale, sowie die damit einhergehende Intoleranz. Ein einziger großer Unterschied ist allerdings vorhanden: Obwohl Goku diesen Körper nicht mehr bewohnt, ist seine Kampfeslust immer noch wiederhallend in seinem alten Körper vorhanden. Zamasu als Goku Black lässt sich von dieser Kampfeslust beeinflussen und genießt daher Auseinandersetzungen und das Kräftemessen genauso sehr wie es Son Goku selbst tut. Anders als Son Goku allerdings welcher mit einer Niederlage leben kann, ist bei Black hier Schluss: Sein enormes Ego, sein ganzes Wesen als Zamasu, macht es für ihn wie auch für viele andere Bösewichte schwer, mit Rückschlägen klarzukommen. Genauso genießt er aufgrund jenen Egos seinen Triumph auf sadistische, selbstverherrlichende Weise. Erscheinung

Black träg einen Gi, bestehend aus einem schwarzen, langärmligen Shirt, einer schwarzen Hose und einem grauen, ärmellosem Oberteil, was über dem Shirt angezogen und mit einer roten Schärpe um den Bauch zugebunden wird. Dazu träg er weiße Stiefel und am linken Ohr einen grünen Potara-Ohrring. An seinem rechten Zeigefinger trägt Black einen Zeitring, mit dem es ihm möglich ist, durch Zeit und Raum zu reisen.

Dragon Ball Super

Zamasu Saga

Mit seinem stetig anwachsenden Hass der Menschheit gegenüber gelingt es Kaioshin Zamasu fortzubestehen, obwohl er vom Gott der Zerstörung Beerus ausgelöscht werden sollte. Da sein Zukunfts-Ich allerdings bereits zuvor zu Black wurde und in direkter Verbindung mit dem steht, was Trunks und Beerus dazu verleitet hat, zu tun, was sie tun und einer Reihe an Zeit-Phänomenen wird Zamasus Fortbestand gewährleistet und im Umkehrschluss, wie zuvor auch immer, Blacks Existenz garantiert: Da Blacks Existenz ein Fakt ist, führen gewisse Ereignisse zu seiner Existenz.

Seinen alten Lehrmeister Gowasu getötet und die Super-Dragon Balls gesammelt, erlangt Zamasu Son Gokus Körper. Gleich daraufhin verabschiedet er sich von Goku selbst, welcher den alten Körper Zamasus bewohnt, sowie entledigt sich Chichis und Son Gotens. Auf der Suche nach einer idealen Zeitlinie auf welcher er perfekt erreichen kann, was er will, kommt er mithilfe des Zeitrings schließlich in der Gegenwart des alternativen Trunks, Future Trunks an. Dort wird ihm auch Beerus zu keinem Problem mehr, da dieser bereits durch seinen Lebensbund mit dem Kaioshin des Ostens starb.

Black tötet den alternativen Gowasu und verbündet sich mit seinem eigenen Zeitklon, dem Zamasu aus Trunks Gegenwart. Während sie die Universen durchforsten und die Götter töten, wünscht sich der andere Zamasu Unsterblichkeit und sie widmen ihre Aufmerksamkeit der Erde. Trunks wehrt sich zwar gegen Black, aber obwohl Black nicht sofort die volle Kraft Gokus für sich beanspruchen kann, hat er keine Probleme mit Vegetas Sohn. Dies führt schließlich zu einer weiteren langen und schweren Zeit für die Erdenbewohner, so dass sich die wenigen Überlebenden in Bunkern und unter der Erde verstecken und, angeführt von Trunks und Mai hin und wieder versuchen, etwas gegen Black zu unternehmen.

In einem kurzen Kampf in welchem Black die alternative Bulma tötet, ist Trunks dazu gezwungen, mit Hope!! zu fliehen und landet in Son Gokus Zeit. Black gelingt es, Trunks zu folgen und dürstet nach einem Kampf mit Son Goku in diesem Körper. Während Goku ihn bekämpft, kann sich Black vieles vom Stil seines Ebenbildes aneignen und verbessert seinen Umgang mit diesem neuen Körper.Schließlich wird er zurückgezwungen, so dass er in der anderen Zeit landet. Doch bis Goku, Vegeta und Trunks ihn aufsuchen, hat Black endlich die Macht des Super Saiyajin Blue adaptiert und in Form seiner eigenen Version dieser Verwandlungsstufe gemeistert: Super Saiyajin Rose, dem Super Saiyajin Gott mit der Seele eines richtigen Gottes. Mit dieser Kraft ist es ihm möglich, Vegeta ohne Probleme zu besiegen.

Black hat laut Beerus und Whis eine identische Aura mit dem Kaioshin-Auszubildenden aus dem zehnten Universum, Zamasu. Am Anfang wurde vermutet, dass Black und Zamasu aufgrund ähnlicher Ki ein und dieselbe Person seien. Zudem stellt sich heraus, dass Black im ersten Kampf gegen Son Goku seine Kraft verborgen hat, da seine einmalige Super-Saiyajin-Form erstmals gegen Vegeta verwendet hat. Im Laufe des Kampfes besiegt er diesen fast mühelos und kann zusammen mit Zamasu auch Goku und Future Trunks besiegen.

Im Verlauf der Saga stellten die Z-Kämpfer die Hypothese auf, dass Goku Black eine Kopie von Son Goku ist, die von Zamasu per Super Dragon Balls herbei gewünscht worden ist, um ihm bei der Vernichtung der Sterblichen zu assistieren. Tatsächlich erklärt Goku Black aber endlich, nachdem Goku, Vegeta und Trunks erneut in die alternative Zeit gereist sind, dass er Zamasu sei, der mit dem echten Son Goku per Super Dragon Balls die Körper getauscht hatte. Das Original wurde anschließend vernichtet.

Blacks und Zamasus Teamwork ist beinahe tadellos. Sämtliche Versuche der Saiyajins werden von ihnen vereitelt. Doch am Ende ist es ihnen dennoch nicht möglich, die Saiyajins zu besiegen, denn Vegeta ist sehr viel stärker geworden und versteht, dass Black niemals vollständig den alten Körper Gokus nutzen kann, da Gokus volles Wesen diesen Körper ausmacht und er für Black nur eine Hülle ist, die von ihm trotz Kampfeslust nicht annähernd vergleichbar benutzt wird mit demselben Stolz und der Mühe, die der wahre Saiyajin Son Goku innehatte bevor er jenen Körper verließ und schließlich starb.

Auch Zamasu ist es nicht möglich, gegen Goku zu bestehen. Zwar bricht er aus dem Mafuba-Krug aus, aber er und Black erkennen, dass sie nicht einfach so gegen die anderen gewinnen können. Black erkennt die Problematik an und befürchtet, dass sich die Ideale der Zamasus in Schall und Rauch auflösen können. Dann zieht er mit seiner alternativen Version das letzte Register und verschwindet für immer:

Die Einzel-Entitäten "Zamasu" vereinen sich schließlich zu einer neuen Zamasu-Entität, welche Eigenschaften von Zamasu und Gokus Körper annimmt.

Zamasus Zeitbaumschleife

Blacks Existenz hat nicht nur aufgrund seines Charakters einen dramatischen Ton, sondern auch aufgrund der Art, wie er überhaupt entstehen konnte. Mithilfe von Zeitenmanipulation sorgen seine Aktionen, sowie jene von Trunks dafür, dass er überhaupt erst zustandekommen kann. Der tragische Beigeschmack zeichnet sich durch besondere Ironie aus.