Fuwa

Fuwa (jap. フワ, Fuwa) ist der Kaioshin des 6. Universums, der zusammen mit dem Gott der Zerstörung Champa, das Gleichgewicht seines Universums aufrecht erhaltet. Er gehört zu der Rasse der Shin-jin und wurde auf den Planeten Kaishin aus den Früchten des Kaiju-Baumes geboren.

Erscheinung

Fuwa ist ein übergewichtiger Shin-jin mit männlichem, bzw. beinahe androgynem Erscheinungsbild. Er hat eine weiße Irokesen-Frisur. Normal wie jeder Shin-jin und ihre Gehilfen trägt auch Fuwa Potara-Ohrringe, die bei ihm in der Farbe grün sind. Sein Gewand ist traditionell im Stil der Kaiōshin; so handelt es sich um einen ärmellosen, dunkelrosanen Mantel mit gelben Rändern und einer hellblauen Schärpe. Er trägt außerdem eine weite Hose, in der Farbe blau, mit weißen Stiefeln.

Dragon Ball Super

Champa-Saga

Fuwa ist zusammen mit seinem Begleiter auf dem Namenlosen Planeten, um den Wettkampf zwischen dem Team von Beerus und dem von Champa zuzuschauen. Während er mit seinem Begleiter eine Diskussion hält, wird er von Son Goku angesprochen. Beide sind jedoch geschockt von dem Saiyajin, da sie nicht gewohnt sind mit Sterblichen zu reden. Daraufhin fragt Fuwa den alten Kaiōshin des 7. Universums, ob er ein Freunde von Son Goku ist, woraufhin dieser meinte, dass sie viel zusammen erlebt haben. Während des Wettkampfes sitzt Fuwa mit den anderen Kaiōshin des 7. Universums auf der Zuschauertribüne und kommentiert mit dem alten Kaiōshin die Kämpfe. Nachdem der Wettkampf abgeschlossen wurde, eilen alle anwesenden Kaiōshin, um sich vor Zen-Oh zu beugen, welcher unerwartet in der Kampfarena auftaucht - (im Manga erscheint Zen-Oh auf dem obersten Rang der Zuschauertribüne).

Universum Survival-Saga

Zusammen mit Champa und seinem Begleiter Vados, besucht Fuwa den Zen-Vorführungs-Kampf, wo sie das 7. und 9. Universum gegeneinander kämpfen sehen.[5] Nachdem der Kampf abgeschlossen wurde, transportiert Fuwa den Gott der Zerstörung Champa und den Engel Vados wieder zu seinem heiligen Reich der Kaiōshin, das sich nebem dem 6. Universum befindet.[6] Einige Stunden später, nimmt Fuwa an einem Meeting vom Kaiōshin des 11. Universums teil, wo sie das kommende Turnier der Kraft besprechen sollen, auf das aber Fuwa kein Interesse zeigt. Nach diesem Meeting fragt Fuwa Champa, ob es in Ordnung war, diese Besprechung zu verlassen, was auch Champa zustimmt.

Fuwa in der alternativen Zeitlinie

Goku Black hat sich mit Zamasu aus Trunks Zeit verbündet und die Kaiōshin von allen zwölf Universen getötet, darunter auch Fuwa, was dazu führte, dass die Existenz des zugehörigen Gottes der Zerstörung "Champa" beendet wurde.