Dragon Ball Volume 40

db40_jap.jpg
Akira Toriyama, Shueisha

Band 40: Die Fusion

Rückentext: Der Dämon Boo wütet fürchterlich auf der Erde. Während Son-Gohan versucht, das Z-Schwert zu beherrschen, üben Son-Goten und Trunks an der Fusion, die jedoch nicht ganz einfach ist...

Erster Auftritt: Kaioshin der 15. Generation, Beh (der Hund), Gotenks, Thin Boo, Evil Boo

Kapitel 473: Son-Goku trifft auf Boo

Son-Goku und Piccolo wollen den beiden, Trunks und Son-Goten, gerade den Fusionstanz beibringen, als plötzlich Babidi sie aufhält. Er hat vor, die Westliche Hauptstadt zu zerstören, in der Bulmas Eltern wohnen. Sofort teleportiert sich Son-Goku zum Dämon und Babidi und beginnt ein Gespräch mit ihnen. Dann beginnt er, sich zu verwandeln.

Kapitel 474: Am Limit! Der dreifache Super-Saiyajin

Trunks ist gerade auf dem Weg zum Haus der Capsule Corporation, als Son-Goku sich in einen Super-Saiyajin der dritten Stufe verwandelt!!! Zunächst hat er diese Form immer im Verborgenen gehalten. Selbst im Kampf gegen Vegeta kämpfte er nur in der zweiten Stufe. Dann beginnt er auch noch, gegen Boo zu kämpfen und aufgrund der neuerlangten Stärke scheint er diesem endlich gewachsen zu sein.

Kapitel 475: Boo zeigt sein wahres Können

Nun wendet Son-Goku sein Kamehame-Ha an, woraufhin der Dämon ein Loch in seinen Bauch bekommt, welches er aber sofort wieder schließt. Dann wendet dieser ein Kamehame-Ha an und Son-Goku kann es nur mit Müh’ und Not abwehren. Dabei geht sogar ein Zehntel der Erde verloren. Son-Goku merkt, dass Trunks endlich den Radar aus seinem Zuhause geholt hat und begibt sich wieder zurück zu Gottes Palast. Dann tötet Boo auch noch seinen Meister Babidi.

Kapitel 476: Die Zeit wird knapp

Obwohl Babidi getötet wird, macht Boo bei seinem Zerstörungsfeldzug weiter. Währenddessen trainiert Son-Gohan weiterhin mit dem Z-Schwert und kann mit diesem immer besser umgehen. Dann kommt auch noch Trunks mit dem Radar an und der Unterricht in Sachen "Fusion" kann beginnen.

Kapitel 477: Der Tag ist vorbei

Son-Goku und Piccolo zeigen den Jungs vor, wie der Fusionstanz funktioniert und der Dämon baut sich sein Haus. Daraufhin verabschiedet sich Son-Goku und kehrt ins Jenseits zurück. Weil dieser sich in einen Super-Saiyajin der dritten Stufe verwandelt hat, hat sich auch seine Zeit verringert, die er auf der Erde erleben kann.

Kapitel 478: Vater und Sohn

Son-Goku teleportiert sich vom Jenseits aus zum Ort, an dem Son-Gohan mit dem Z-Schwert trainiert. Währenddessen beginnen die kleinen mit dem Training und Boo zerstört weiterhin.

Kapitel 479: Das Z-Schwert und noch ein Kaioshin

Bei einem Test stellt sich heraus, dass das Z-Schwert gar nicht so stark ist wie anfangs behauptet. Es zerspringt einfach in zwei Teile. Der eigentliche Sinn dieses Gegenstandes war es, dass sich sein Besitzer an sein unglaubliches Gewicht gewöhnt. Dann taucht plötzlich ein weiterer Kaioshin auf, der im Z-Schwert eingeschlossen war und aufgrund dessen Zerstörung wieder befreit wurde. Er ist der Kaioshin von vor fünfzehn Generationen und hat eine große Gabe. Er kann die Kraft eines Kämpfers weit über seine Grenzen hinaus freisetzen. Das dauert aber eine Weile und schon macht sich dieser ran, das bei Son-Gohan zu unternehmen. Währenddessen haben die kleinen schon fast die Kunst der Fusion erlernt.

Kapitel 480: Die Fusion

Die kleinen, Son-Goten und Trunks, beginnen mit dem Fusionstanz und nach ein paar Fehlschlägen, gelingt es ihnen auch, sich richtig zu fusionieren. Sofort greifen sie den Dämonen an, kommen aber verschlagen zum Palast zurück.

Kapitel 481: Der letzte Trumpf der Menschheit

Boo ist gerade dabei, einen weiteren Ort der Erde zu zerstören, als Mister Satan eintrifft. Ihm gelingt es sogar, sich mit dem Dämonen zu befreunden, doch irgendwie will er diesen vernichten. Denn dennoch tötet er weiter.

Kapitel 482: Die Super-Fusion

Während Son-Gohan immer noch beim Kaioshin von vor fünfzehn Generationen „trainiert“, gelingt es Son-Goten und Trunks während der Super-Saiyajin Stufe zu fusionieren. Gotenks, der daraus entstehende Charakter, ist nun viel stärker als vorhin. Sofort macht er sich auf zum Dämon, doch bevor er mit ihm kämpfen kann, löst sich die Fusion auf und die kleinen müssen sich wieder verziehen.

Kapitel 483: Dämon Boo und Freunde

Mister Satan gelingt es, Boo zu überreden, er solle keine Menschen mehr töten, da dies nicht erlaubt ist. Doch plötzlich greifen sie zwei Rowdies an und schießen den Hund an, den Boo zuvor geheilt hat.

Kapitel 484: Ein Wesen - aus Zorn geboren

Sofort stürzt sich Mister Satan auf die Banditen und kann diese besiegen. Boo kann sogar auch noch den kleinen Hund heilen und alles scheint wieder in Ordnung. Doch plötzlich schießt einer der Banditen Mister Satan an. Boo heilt ihn zwar, kann seinen Zorn aber nicht mehr aufhalten. Rauch steigt aus seinen Öffnungen am Kopf... was kann das nur bedeuten?

Kapitel 485: Doppel-Boo

Der Rauch verdichtet sich und daraus entsteht ein neuer, böser Boo, der den guten sofort angreift. Es gelingt diesem sogar seinen Gegner in Schokolade zu verwandeln und ihn aufzuessen. Nun entsteht schon wieder ein neuer Boo, der plötzlich viel gefährlicher aussieht. Das kann ja heiter werden...