Dragon Ball Volume 27

db27_jap.jpg

Band 27: Super-Saiyajin Son-Goku

Rückentext: Endlich ist es soweit: Im Kampf gegen Freezer wird Son-Goku zum legendären Super-Saiyajin, dem stärksten Kämpfer des Universums. Aber Freezer will sich nicht geschlagen geben, sondern greift zum letzten Mittel: Der Vernichtung Nameks. Hat dieser teuflische Plan Erfolg?

Erster Auftritt: keiner

Kapitel 314: Son-Gokus letzter Trumpf

Freezer beginnt Son-Goku weiterhin anzugreifen, doch dieser steckt hart ein. Die letzte Lösung scheint nur noch eine Genkidama zu sein...

Kapitel 315: Die Genkidama als letzte Chance

Freezer lässt sich das Schauspiel vom „Hände in die Luft strecken“ nicht gefallen und greift Son-Goku weiter an. Dann droht er ihn auch noch umzubringen, doch plötzlich springt Piccolo dazwischen, der kurz davor die Energien von Kuririn und Son-Gohan aufgenommen hat.

Kapitel 316: Der Zorn des Universums

Son-Goku kann dank der Hilfe der anderen eine Genkidama bilden, die groß genug ist, um Freezer besiegen zu können. Sofort schleudert er sie auf das Monster und dieses wird regelrecht von der Energiekugel überrollt. Endlich scheint alles zu Ende zu sein.

Kapitel 317: Der Tod ist nahe!

Als Son-Goku, Piccolo, Son-Gohan und Kuririn wieder abreisen wollen, taucht der für tot geglaubte Freezer auf und schleudert einen Energiestrahl durch Piccolo hindurch. Als Kuririn fliehen will, wird auch dieser von dem Monster pulverisiert. Und dann, endlich! Es passiert: Aufgrund des Zorns, der durch die Vernichtung von Kuririn entsteht, bekommt Son-Goku blonde Haare... er wird zum SUPER-SAIYAJIN!!!

Kapitel 318: Der sagenhafte Super-Saiyajin

Als Son-Gohan mit Piccolo fliehen will, springt Son-Goku vor Freezer und hebt dessen Arm fest. Freezer ist verwundert darüber, dass er plötzlich so stark ist. Nun greift er Son-Goku an und kann gegen seinen Gegner überhaupt nichts ausrichten.

Kapitel 319: Freezer bekommt Prügel

Son-Goku ist nun an der Reihe und eine Reihe harter Schläge können Freezer sehr stark verletzten. Das lässt sich dieser natürlich nicht gefallen und er schleudert einen Energieball auf den Planeten, um diesen zu vernichten.

Kapitel 320: Das Aus für Namek?

Der Energieball schlägt ein, aber dennoch geht der Planet nicht kaputt. Lediglich der Kern von Namek wird zerstört. Das bedeutet, der Himmelskörper explodiert in ungefähr fünf Minuten. Genug Zeit bis dahin Freezer vernichtet zu haben und weggeflogen zu sein.

Kapitel 321: Freezers tödliche Kraft

Freezer lädt seine volle Energie auf und greift Son-Goku an, während Son-Gohan, nachdem er Piccolo in einem Raumschiff abgelegt hat, Bulma abholt, um schnellst möglich vom Planeten zu verschwinden. Währenddessen schmieden Meister Kaio und Gott einen Plan, wie sie wohl die Bewohner Nameks wiederbeleben könnten.

Kapitel 322: Der Entscheidungskampf

Nachdem Freezer ein paar harte Treffer landen konnte, ist nun Son-Goku mit dem Austeilen an der Reihe. Währenddessen wünscht sich Popo auf der Erde, dass alle, die von Freezers Leuten und natürlich Freezer selbst vernichtet wurden, wieder lebendig werden.

Kapitel 323: Zwei Wünsche frei

Freezer kann Son-Gokus Kamehame-Ha überstehen und seinem Gegner einen harten Schlag austeilen. Währenddessen werden alle Bewohner Nameks wieder zum Leben erweckt.

Kapitel 324: Tickets zur Erde

Freezer bemerkt, dass der Drache wieder auf Namek erschienen ist, und macht sich auf den Weg dorthin, aber Dende kommt ihm zuvor und wünscht sich alle Bewohner Nameks, außer Son-Goku und Freezer, auf die Erde teleportiert. Danach landen Freezer und Son-Goku wieder auf dem Boden und beginnen einen traditionellen Faustkampf.

Kapitel 325: Son-Goku reicht’s

Son-Goku ist viel besser als sein Gegner, und will nach ein paar harten Schlägen mit dem Kampf aufhören und Freezer verschonen. Doch dieser schleudert zwei Schizo-Scheiben auf Son-Goku. Es sind Energiediskusse, die lenkbar sind. Wie kann Son-Goku die noch aufhalten?!