Dragon Ball Volume 20

db20_jap.jpg
Akira Toriyama, Shueisha

Band 20: Vegetas Niederlage

Rückentext: Nie zuvor standen Son-Goku und seine Freunde einem so mächtigen Gegner wie dem Saiyajin Vegeta gegenüber, der alles Leben auf der Erde auslöschen und den Planeten vernichten will. Im Kampf gegen den Finsterling bleibt ihnen nur die Hoffnung: Dass Einigkeit mehr bewirken kann als rohe Kraft.

Erster Auftritt: Niemand

Kapitel 229: Son-Goku gegen Vegeta

Im weiteren Verlauf des Kampfes zwischen Son-Goku und Vegeta kann der Letztere seinem Gegner stark einheizen, sodass dieser mit der doppelten Kaioken kommen muss. Aber selbst diese Technik funktioniert nicht, also bleibt Son-Goku keine Wahl mehr. Er muss die dreifache Kaioken versuchen, obwohl sein Körper dabei Schaden nehmen könnte.

Kapitel 230: Die dreifache Kaioken

Son-Goku wendet die dreifache Kaioken an und kann so bei seinem Gegner jede Menger harte Treffer landen.

Kapitel 231: Kampf im roten Bereich

Nun kommt es zum Kräftemessen. Son-Gokus Kamehame-Ha kracht mit dem Gallik-Strahl Vegetas zusammen und es ist nicht gewiss, wer über die größeren Kraftreserven verfügt, um den Strahl des Gegners zu übertrumpfen. Schließlich gelingt es Son-Goku, als er die vierfache Kaioken anwendet.

Kapitel 232: Mondlicht

Der völlig erschöpfte Son-Goku weiß, dass sein Gegner noch am Leben ist. Dieser landet wieder auf der Erde und plant Schreckliches. Er benutzt einen Power Ball, um einen Mond zu ersetzen, der für seine Mutation in einen gewaltigen Weraffen nötig ist. Und dann passiert’s! Vegeta verwandelt sich...

Kapitel 233: Die Genkidama

Son-Goku scheint Vegeta in der neuen Form nicht gewachsen zu sein und blendet diesen mit der Sonnenattacke, damit er die notwendige Energie für eine Genkidama sammeln kann. Eine Energiekugel, die alles bisher da gewesene in den Schatten stellt. Kuririn und Son-Gohan merken, dass Son-Goku in Gefahr steckt und fliegen zum Ort, wo der gnadenlose Kampf zwischen den Saiyajin stattfindet.

Kapitel 234: Ein durchkreuzter Plan

Vegeta gelingt es, Son-Goku zu erblicken und diesen schwer zu verletzen. Damit wäre die Genkidama wohl im Eimer. Und Son-Goku selbst? Der ist schon beinahe tot.

Kapitel 235: Hilfe für Son-Goku

Son-Gohan und Kuririn kommen an und versuchen das riesige Monster abzulenken, um dessen Schwanz abzuschneiden. Doch es misslingt. Plötzlich taucht jedoch Yajirobi auf und rettet den Tag, indem er Vegetas Schwanz abschneidet.

Kapitel 236: Son-Gohan greift an

Nun ist Vegeta mächtig sauer und greift Son-Gohan an. Dieser jedoch erträgt es nicht, wie sein Vater von ihm behandelt wird und greift den Saiyajin an. Son-Goku will Kuririn die restliche Kraft der Genkidama übergeben, da er selbst nicht mehr kämpfen kann.

Kapitel 237: Genkidama, die zweite

Kuririn kann die Energiekugel der Genkidama auf Vegeta schleudern, während Son-Gohan mit ihm kämpft. Aber was ist das? Vegeta konnte ihr ausweichen!

Kapitel 238: Falsche Hoffnung

Son-Gohan kann gerade noch rechtzeitig die Kugel auf Vegeta lenken und dieser scheint tot zu sein. Oder doch nicht? Vegeta steht wieder auf und plant die entgültige Vernichtung der Kämpfer.

Kapitel 239: Yajirobi

Als Vegeta dabei ist, Son-Gohan zu töten, springt Yajirobi dazwischen und hält diesen auf. Er ist jedoch wieder schnell besiegt und Vegeta schreitet zu seiner Tat zurück. Er ist auch sehr erstaunt darüber, dass Son-Gohans Schwanz wieder nachgewachsen ist und dieser dabei ist, sich in einen Weraffen zu verwandeln.

Kapitel 240: Eine letzte Chance

Der in einen Weraffen mutierte Son-Gohan kann Vegeta endlich aufhalten und dieser ruft erschöpft seine Raumkapsel.