Dragon Ball Super Episode 26

In der Nähe der nördlichen Hauptstadt liegt Son Goku keuchend in einem Krater, während Freezer ihn mit seinem Schwanz umklammert. Freezer beginnt, Goku in der Luft mit Faustschlägen in den Magen zu traktieren. Kuririn und Son Gohan versuchen, ihren Freund zu retten, doch Whis hält sie zurück. Lord Beerus ermutigt Goku jedoch weiterzukämpfen und sagt, dass er und Vegeta zusammen den Sieg erringen können. Bulma bittet Vegeta, Goku zu unterstützen, aber Whis erklärt, dass die beiden Saiyajins zu stolz sind, um zusammenzuarbeiten.

Goku bekommt weiterhin Schläge ins Gesicht, aber er wehrt sich, indem er Freezer in den Schwanz beißt und ausweicht. Goku schlägt seinerseits auf Freezer ein und befreit sich aus dessen Griff. Goku versucht Freezer mit einem Ellbogenschlag niederzustrecken, aber Freezer wehrt ab und greift Goku mit Schlägen und Tritten an, gefolgt von einer Ki-Attacke. Schließlich bringt Freezer Goku zu Boden.

Freezer greift Goku erneut an und attackiert ihn mit Kihō, Faust, Renzoku Energie Dan und Schlägen ins Gesicht. Goku wehrt sich tapfer, aber Freezer schlägt ihn Richtung Wasseroberfläche und Klippe. Goku hat Mühe wieder aufzustehen und Freezer will den Kampf beenden, aber Goku erklärt, dass Freezers Zeit abgelaufen ist. Freezer erzählt Sorbet von seinem Plan B, aber Goku erklärt, dass Freezers neue Form seine Ausdauer stark belastet und er schwächer wird.

Freezer weigert sich, dies zu akzeptieren und greift Goku an, aber Goku pariert seinen Schlag mühelos. Goku kehrt in seine menschliche Form zurück, da er keinen Sinn mehr im Weiterkämpfen sieht. Plötzlich wird er von Sorbets Laserangriff getroffen und fällt zu Boden. Freezer tritt auf Gokus Wunde und will ihn töten, doch Vegeta unterbricht ihn mit einem Kihō und kündigt an, selbst aktiv zu werden.

Gast