Dragon Ball Movies DBZ 11

dbzmovie11.jpg

  • Erschienen in: Japan
  • Japanisches Erscheinungsdatum: 03.07.1994
  • Produziert von: Toei

Der Film beginnt mit dem Erscheinen von einigen Mutantenwesen, die aus seinem Behälter steigen, mit denen Jaga, einem Widersacher von Mr. Satan, wie sich herraustellt, Rache an ihm nehmen will.

Derweil bei Mr. Satans Anwesen. C18 ist wütend, dass Satan ihr immer noch nicht die 20 Million Zeni ausgezahlt hat, die er ihr versprochen hatte, falls sie ihn das Tenkaichi Budoukai gewinnen lässt. Während ihr Streit weitergeht, erscheint ein Gefolgsmann von Jaga mit Namen Badda, der für Mr. Satan eine Herausforderung bereit liegen hat und ihn zur sofortigeren Abreise auf Jagas Schloss auf einer Insel zwingt, da er ansonsten die Presse verständigen würde.

Nach diesem Argument willigt Satan der Einladung ein. C18, die immer noch ihr Geld haben will und Trunks und Goten, die heimlich in den Kofferraum steigen, folgen Satan auf das Schloss. Am Schloss angekommen, sieht man draußen schon einige Bio Mutanten in der Vorhalle trainieren, welche Mr. Satan aber zu Anfangs nicht sehr imponieren. Jaga erscheint jetzt ebenfalls und führt ihn zur Kampfarena.

Bevor der Kampf beginnt, wirft Satan seinen Mantel in die Luft, um sich Kampfbereit zu machen. Dieser Mantel jedoch, wird von den Bio Mutanten, gegen die Satan antreten soll, bereits in der Luft in Tausend Stücke zerfetzt. Eine Sekunde später sieht man, wie Satan C18 darum anbettelt *g* für ihn diesen Kampf zu bestreiten.

C18 antwortet darauf ganz lässig, dass ihn diese Bitte erneute 20 Millionen Zeni kosten würde. Satan, der eigentlich keine Wahl hat, willigt ein. Gerade als C18 anfangen will zu kämpfen (sie will keine Zeit verschwenden), erscheinen Goten und Trunks, die alles mit angehört hatten und ebenfalls gegen die Bio Mutanten kämpfen wollen.

Wie sich schnell im folgenden Kampf herausstellt, sind unsere Helden den Bio Kriegen um einiges überlegen und schlagen einen nach den anderen von ihnen zu Boden. Nachdem deutlich klargestellt wurde, wer hier der Stärkere ist, beschließt Jaga den Kampf erst mal abzubrechen, da er meint Satan und dessen Schüler unterschätzt zu haben.

Im gleichen Moment zeigt sich unseren Helden ein riesiges Labor, in welchem die Bio Mutanten mit Hilfe der neuesten Gentechnik entstanden sind. Gohan und Goten schauen sich sofort etwas um und machen eine merkwürdige Entdeckung, als sie einen Krieger mit einem Schwanz finden, wie ihn üblich nur Saiya-jins haben.

Bei näheren Betrachten finden sie schnell heraus, dass dieses Wesen genau wie Brolly, der legendäre Super Saiya-jin aussieht, welcher aber durch das perfekte KameHame-Ha starb (siehe Movie 10). Wie sie darauf erfahren, wurde Brolly mit Hilfe der Gentechnik und einen Klumpen seines gefrorenen Blutes, was er im Kampf vor seinem Tod verlor, geklont. Gefunden hatte diesen Klumpen der Zauberer aus dem Dorf, der nach der Hilfe von Trunks und Goten arbeitslos war und sich so etwas Geld verdienen wollte.

Bevor Goten und Trunks etwas unternehmen können wird Brolly in seinem Behälter aufgeweckt, da er der ultimative Krieger ist, gegen den Satans Schüler antreten sollen. Wie zu erwarten geht etwas schief, da Brolly nicht zu kontrollieren ist. Als Sicherheitsmassenahme in diesen Genlabor, wird um Brolly schnell eine Schutzwand errichtet, in die eine Purpur-rote Flüssigkeit (wohl eine Chemikalie) eingelassen wird, die hoch ätzend ist und dafür bestimmt ist, Klonfehlschläge direkt zu eliminieren.

Unerwartet, macht Brolly diese Flüssigkeit nichts aus und mutiert zu einem grünen, mit einer Art Schlamm bedeckten Monster, was außer Kontrolle ist. C18 versucht ihn als erstes Brolly aufzuhalten, wird jedoch mit nur einem Schlag von diesem Monster kampfunfähig. Währenddessen rettet Trunks Mr. Satan, der sonst von der Flüssigkeit, welche sich nun über das ganze Labor verbreitet, erfasst wurden wäre.

Die beiden Saiya-jins sammeln ihre Energie und beginnen den Kampf gegen Brolly, welcher aber spielend mit ihnen fertig wird. Während sie weiterkämpfen bringen sich alle Personen in Sicherheit, da das Labor in sich zusammenfällt. Wie der Zufall es will, wird Brolly erneut von der Flüssigkeit erfasst, in der er sich nach und nach auflöst.

Nachdem es so aussieht, als wäre Brolly besiegt, machen sich auch unsere beiden Helden in Sicherheit, da die Purpur-rote Flüssigkeit bereits überall ist. Sie flüchten hinaus in Meer, da die Flüssigkeit von Wasser neutralisiert wird und resultierend daraus erstarrt.

Nach dieser Erkenntnis schließen Goten, Trunks und Kuririn aus einiger Entfernung ein gewaltiges Kamehame-Ha in Richtung Wasser, worauf eine Welle entsteht, die die gesamte Insel mit Wasser bedeckt und die Flüssigkeit erstarren lässt. Gerade, als es schon so scheint, als wäre alles vorbei, erscheint erneut Brolly, dessen Zellen mit der besagten Flüssigkeit mutiert sind, wie es ein Wissenschaftler drauf annimmt. Bevor Brolly unsere Helden aber angreifen kann, erstarrt er aber langsam und wird mit einem folgenden KameHame-Ha von Goten und Trunks zerstört.

Brolly ist endgültig besiegt und unsere Helden machen sich nach diesem Abenteuer auf den Weg nach Hause. Nur Mr. Satan versucht nach Hause zu schwimmen, nimmt dann aber C18s Vorschlag an, ihn für eine Summe von insgesamt 1 Milliarden Zeni zu retten *g*.

Der Film endet mit einer typischen Szene, in welcher man Goku im Jenseits sieht, der Brollys ungeheurere Beharrlichkeit kommentiert und dabei haufenweise Essen zu sich nimmt *g*.


Meine Meinung zu diesem Movie: Was hat man wohl von einem erneuten Brolly Remake zu erwarten? Hier ist die Antwort, fast gar nichts. Die Story ist zwar origineller und witziger, als der Vorgänger (siehe Movie 10), aber überzeugt insgesamt nicht. Die Animationsqualität ist wieder recht gut, nur der Soundtrack hat im Vergleich zum Vorgänger nachgelassen. Mehr gibt es zu diesem Movie nicht zu sagen; Empfehlung nur für richtige DBZ Fans, denen ein erneuter Film, mit Brolly als Bösewicht, nichts ausmacht.