Dragon Ball Episodes DBZ 19

Episode 181: Der Nächste, bitte!

Die Gruppe Z steht immer noch total unter Schock. Keiner kann begreifen, warum Son-Goku aufgegeben hat. Zumal ist es ja so, dass Son-Goku bis dato noch nie in seinem Leben einen Kampf durch seine Aufgabe beendet hat. Auch Cell findet Son-Gokus Entscheidung nicht gerade schön. Denn seiner Meinung nach ist Son-Goku der Stärkste von allen. Für den Reporter und für die Fans unseres Champs Mister Satan steht fest, dass nun die Zeit für den selbigen gekommen ist. Aber es hätte nicht mehr schlimmer für die Erde kommen können. Mister Satan kann den Kampf gegen Cell nicht aufnehmen, da er urplötzlich unglaublich starke Bauchschmerzen bekommt. Oh, Mann! Jammerschade! ^^. Son-Goku rückt momentan noch nicht mit dem Namen desjenigen raus, der als nächster gegen Cell fighten soll. Nach einer gewissen Zeit jedoch enthüllt er das Geheimnis. Die Aussage von Son-Goku kann keiner mehr verstehen. Sein Sohn Son-Gohan soll nun den Kampf gegen Cell aufnehmen. Piccolo wird sofort verdammt wütend auf Son-Goku, denn schließlich ist Son-Gohan einer der besten Freunde für unseren Oberteufel. Cell findet das Ganze eigentlich gar nicht lustig. Son-Goku möchte Son-Gohan zwar nicht zwingen zu kämpfen, jedoch verspricht ihm sein Vater, dass er, wenn alles vorbei ist, ein Gelehrter werden kann. Son-Gohan willigt ein. Derweil drehen Mister Satan und co. anscheinend durch. Sie haben zwar den Namen von Son-Gohan richtig mit gekochtem Reis übersetzt, jedoch labern sie nun nur noch davon. ^-^ Son-Goku kapiert nach der Meinung der anderen rein gar nichts mehr, denn er verlangt eine Magische Bohne. Dies wäre ja eigentlich nicht sträflich, jedoch nutzt er sie nicht für sich selber. Im Gegenteil. Er wirft sie Cell zu. Dieser ist nach dem Verzehr der Wunderbohne gleich wieder oben auf. Aber auch Son-Gohan hat immense Kräfte. Dies zeigt er auch gleich. Er pumpt sich so stark auf, dass sogar Meister Kaio nach kurzer Zeit spürt, dass Son-Gohans Kraft der seines Vaters ähnelt. Son-Gohans Aussehen hat sich enorm verändert, aber auch seine Kraft hat sich enorm gesteigert. Cell macht sich bereicht gegen Son-Gokus Sohn anzutreten. Der Fight beginnt. Und dies mit unglaublicher Geschwindigkeit. Son-Gohan kann den ersten Schlägen Cells perfekt ausweichen und er kann sie auch ohne sonderlich Probleme parieren. Die Leute der Gruppe Z bis auf Son-Goku natürlich können es nicht so rech wahrhaben. Doch noch hat Son-Gohan nicht gewonnen. Im Gegenteil. Cell bekommt ihn zu fassen und so beginnt er ihn windelweich zu prügeln. Dennoch steht Son-Goku weiterhin grinsend auf seinem Felsen. Son-Gohan kommt schnell wieder auf die Beine und so kann der Kampf weitergehen.

Episode 182: Son-Gohans riesige Kraft

Son-Gohan hat schon einen ähnlich gefährlichen Kampfesblick drauf wie sein Vater. Cell und er stehen sich momentan gegenüber. Chichi ist derweil total am Kollabieren. Sie will wie immer, dass ihr Sohn zurückkommt. Der Fight jedoch bleibt nicht immer stehen. Er geht weiter. Cell greift Son-Gohan mit einigen Energieangriffen an, welchen Son-Gohan aber allen ausweichen kann. Die restliche Welt macht sich nun mehr Sorgen um den kleinen Son-Gohan als um ihr Überleben. Die Menschen finden es unverantwortlich, dass seine Eltern ihn auf Cell loslassen. Aber noch eine andere Streitmacht will es mit Cell aufnehmen. Es ist die königliche Garde. Jedoch kommt es nicht zum Angriff auf Cell dieser Armee. Der König der Welt bläst den Angriff ab. Er setzt nun seine ganze Hoffung in Son-Gohan, dem es immer schlechter ergeht. Er bekommt von Cell mächtig auf die Fresse. Und es hat tatsächlich den Anschein, als ob Son-Gohan soeben sein Leben verloren hätte. Es regt sich nämlich nix mehr. Piccolo ist verdammt wütend auf Son-Goku. Er wirft ihm vor, dass er im Grunde seinen eigenen Sohn auf dem Gewissen hat. Doch so ist es nicht. Son-Gohan ist noch am leben und es sieht so aus, als ob er noch ein wenig stärker wäre als zuvor. Cell und die anderen der Gruppe Z sind davon sehr überrascht. Son-Gohan gibt Cell vor, dass ein weiterer Fight sinnlos wäre, da Cell keine Chance gegen ihn hätte. Daraufhin folgt eine Art Statement von Son-Gohan für Cell. Er erklärt Cell, dass er Kräfte entfachen kann, von denen er nur träumen kann. Er teilt Cell mit, dass er das erste Mal so richtig bei Radditz ausgerastet ist. Radditz war gerade dabei seinen Vater zu töten und so kam es dazu, dass Son-Gohan völlig austickte. Genauso verhielt es sich, als Piccolo Son-Gohan trainierte. Piccolo warf Son-Gohan in Richtung eines Felsens, wobei Son-Gohan kurz vor dem Aufprall erneut ausrastete und so den ganzen Berg mit einer Art Energieattacke zerstörte. Das nächste Mal kam es auf Namek zu einen gewaltigen Ausraster von Son-Gohan. Dies geschah, als Freezer Kuririn fast erledigte. So konnte er Freezer stark überraschen und ihm doch recht gut zusetzen. Son-Gohan weiß nun, dass er Cell töten muss. Aber Cell glaubt nicht ihm nicht ein Wort. Zumindest nicht so richtig. Die Geschichte Son-Gohans hat Cell zumindest neugierig gemacht. Er will es darauf ankommen lassen. Cell will nun Son-Gohan so richtig wütend machen, nur gestaltet sich das für ihn nicht so einfach. Cell prügelt anschließend wie ein Irrer auf dem armen Son-Gohan ein. Doch noch geschieht mit Son-Gohan rein gar nichts. Zwar kann Son-Gohan sich im Anschluss noch einmal wehren, aber dies macht Cell noch neugieriger.

Episode 183: C16s letzter Versuch

Son-Gohan und Cell stehen sich erneut in Ausgangsstellung gegenüber. Mal eine schlimme Meldung zwischendurch: Mister Satan quälen immer noch heftige Bauchschmerzen, sodass dieser kampfunfähig ist... wie schlimm. ^^ Aber egal. Der Fight zwischen Cell und unserem kleinen Halb-Saiyajin nimmt eine Neue Wendung. Cell greift den Kleinen zuerst mit einer alten Technik Freezers an und im Anschluss bekommt ihn Cell zu packen. Er presst ihn mit aller Kraft an seiner Körper. Son-Gohan erleidet Höllenschmerzen. Als ihm sein Freund Piccolo zur Hilfe eilen will, hält ihn Son-Goku zurück. Er solle noch abwarten, bis Son-Gohan ausrastet. Derweil redet Piccolo Son-Goku mal ordentlich ins Gewissen. Schließlich ist Son-Gohan noch ein Kind. Seine Gefühle und Gedanken sind anders als die eines Erwachsenen. Zumal liebt Son-Gohan, im Gegensatz zu seinen Vater, den Kampf nicht gerade besonders. Bei Son-Goku hat's Klick gemacht und er will schnell von Kuririn eine Magische Bohne. Aber wieder einmal kommt er nicht dazu sie zu essen. Cell fliegt mit einem Wahnsinnstempo zu den anderen der Gruppe Z und schnappt sich dort die Magischen Bohnen. Was ist das?! C16 greift an. Er umklammert ihn und will sich selbst in die Luft sprengen. Er bittet die anderen schon mal in eine sichere Entfernung zu gehen, da die daraus resultierende Explosion extrem heftig sein wird. Keiner der anwesenden kann glauben, was C16 macht. Derweil macht dieser sich zur Selbstzerstörung bereit. Das einzige, was hierbei jedoch auf sich warten lässt, ist die Explosion. C16 kann sich nicht in die Luft sprengen. Dieser kann dies logischerweise nicht verstehen. Kuririn weiß jedoch warum. Er erklärt, dass Bulma und ihr Vater bei der Reparatur von C16 auf eine Bombe gestoßen sind, die eine enorme Sprengkraft besitzt. Da Mr. Briefs diese für zu gefährlich hielt, entschärfte er sie. Somit kann C16 nichts ausrichten. Für den Cyborg heißt das nichts Gutes. Cell sprengt C16 sogleich mit einem Energieangriff in die Luft. C16 wird in Tausend Teile zersprengt. Sein Kopf landet bei Mister Satan und co. Derweil kommt Cell eine Idee, wie er Son-Gohan so richtig wütend machen kann. Komischerweise zählt er die Anzahl der angehörigen der Gruppe Z durch. Wie sich jedoch gleich herausstellen wird, nicht ohne Grund. Cell stößt sieben kleine, ihm sehr ähnliche, Monsterchen aus. Er hetzt sie sofort auf die Gruppe Z los. Da die Kameraverbindung zum Rest der Welt noch besteht, kann auch der Rest der Menschen sehen, was für eklige Viecher Cell da gerade "geboren" hat.

Episode 184: Cells Brut

Die Baby-Cell greifen nun die Gruppe Z an. Son-Goku ahnt schon, dass diese kleinen Biester es in sich haben. Jeder der Gruppe hat nun einen kleinen Baby-Cell als Gegner. Vegeta und Trunks haben sich ebenfalls zu Super-Saiyajin verwandelt, um gegen diese Biester zu fighten. Doch selbst als solcher kann zum Beispiel Vegeta nicht wirkliche Treffer landen. Vor allem Son-Goku hat es schwer. Dieser ist ja noch vom Kampf gegen "Papa"-Cell enorm geschwächt. So kann er nichts Wesentliches ausrichten. Dies erkennt auch Piccolo. Er treibt die anderen an Son-Goku zu helfen. Derweil schafft es Piccolo ein paar der Baby-Cells wenigstens einmal vernünftig zu treffen. Besonders Yamchu und Tenshinhan stehen Son-Goku zur Hilfe. Trunks und Vegeta hingegen haben zwar weniger Probleme und sie stehen gegen diese Viecher auch nicht mal schlecht da, jedoch haben auch diese beiden Fighter der Gruppe Z starke Probleme mit den Baby-Cells fertig zu werden. Piccolo, Kuririn, Tenshinhan und Yamchu haben schon so gut wie verloren. Mindestens genauso schlimm sieht es für Son-Goku aus. Derweil will Cell mit Son-Gohan eine Art Vertrag aushandeln. Er schlägt ihm vor, dass er seine kleinen Jungens zurückruft und dass dafür Son-Gohan endlich ausrastet, damit der eigentlich Fight weitergehen kann. Für die Gruppe Z sieht's immer mieser aus. Vegeta ist sogar schon soweit, dass er sein Final Flash anwendet, um einen der kleinen Biester zu vernichten. Aber nichts da. Dieses kleine Viech stoppt den Final Flash ohne sonderliche Probleme und lenkt ihn auch nach kurzer Zeit ab. Auch Yamchu hat ganz schön was abbekommen. Ihm wurde sogar ein Arm gebrochen. Im Gestöber des Gefechts will Mister Satan die Gelegenheit nutzen, um zu fliehen, doch da spricht ihn auf einmal jemand an. Es war aber keiner der Reporter. Es ist C16. Zwar nur sein Kopf, aber egal. Dieser bittet den Champ Mister Satan ihn zu dem Jungen zu bringen, zumindest in dessen Nähe. Nach einer Weile des Überlegenes nimmt Mister Satan all seinen Mut zusammen und so will er C16s Wunsch erfüllen. Er spurtet schon mal los, während jedoch unsere Freunde der Gruppe dem Tode recht nahe sind. Cell spürt, dass sich die Wut in Son-Gohan zu regen beginnt. Er weiß, wie er ihn zu einem totalen Ausraster bringen kann. Er gibt seinen Baby-Cells die Anweisung nicht mehr nur zu fighten, sondern die Gruppe Z auszulöschen. Mister Satan hat es vollbracht. Er hat den Kopf von C16 ziemlich genau zwischen Cell und Son-Gohan geworfen. C16 nutzt seine Position, um noch ein letztes Mal mit Son-Gohan zu sprechen. Er bittet Son-Gohan die Natur zu beschützten. Er erklärt ihm, dass es nicht schlimm sei, für eine gute Sache zu kämpfen. Leider kann C16 nicht länger plaudern. Cell macht ihm nämlich auf eine bestialische Art und Weise den Gar aus. Er zertritt C16s Kopf, sodass dieser nun endgültig tot ist. Nun kommt einer der geilsten Szenen im gesamten Verlauf von Dragon Ball Z. Son-Gohan ist stinksauer auf Cell. Seine Wut hat sich in kurzer Zeit bis ins Unermessliche gesteigert. Son-Gohan rastet endlich aus. Er verwandelt sich in einen Super-Saiyajin der zweiten Stufe. Diese Stufe ist irgendwie anders als die Stufe, die Trunks und Vegeta im Kampf gegen Cell angenommen haben. Vielleicht ist ja diese Super-Saiyajin-Form stark genug, um Cell besiegen zu können.

Episode 185: Son-Gohan räumt auf

"Son-Gohan packt aus" wäre sicherlich auch ein treffender Titel für diese Episode. Denn so wie Son-Gohan sich nun aufpowert, war es im gesamten Verlauf von Dragon Ball Z noch nie zu sehen. Die Gruppe sieht gebannt zu Son-Gohan rüber und sie können es nicht fassen. Derweil setzen die kleinen Baby-Cells ihren Fight fort. Trunks und Vegeta sowie auch Son-Goku und Yamchu bekommen noch mal ordentlich was auf die Fresse. Son-Gohan meint es wirklich ernst. Er befiehlt Cell seine kleinen zurückzurufen. Noch ist bei Son-Gohans Kraftreserven aber nicht Schluss. Er pumpt sich immer weiter auf. Letztenendes hat er sich sogar noch verwandelt. Die Leutz der Gruppe Z sowie Mister Satan und die anderen können nicht so recht glauben, was geschehen ist. Son-Gohans Antlitz hat sich extrem verändert. Er sieht aber auch irgendwie genial aus. Cell ist sehr überrascht über Son-Gohans neue Stärke. Und ehe er es bemerken kann, hat er Cell die Magischen Bohnen entwendet. Nun macht sich Son-Gohan auf den Weg zu den Baby-Cells. Selbstsicher und zugleich wütend macht er einen nach den anderem platt. Sie haben alle keine Chance. Selbst als einer der kleinen Son-Gohan mit voller Wucht angreift, zeigt dies nicht die geringste Wirkung. Son-Gohan bewegt sich mit einer atemberaubenden Geschwindigkeit. Durch die enormen Kräfte, die herrschen, wurde die Bildübertragung unterbrochen. Chichi macht sich wieder sorgen. Ihr Vater erklärt ihr mal die Lage und dass ihr Sohn eigentlich nur für die Erde kämpft. Ob nun die Welt untergeht oder nicht ist Chichi egal, sie will nur, dass er zurückkommt und lernt. Derweil will Cell Son-Gohan mal auf die Probe stellen. Er schickt alle noch verbleibenden Baby-Cells auf ihn los. Den ersten macht er jedoch kurzerhand platt. Bei allen anderen handhabt er es anders. Er wirft den Beutel mit den Magischen Bohnen in die Luft und in der Zeit bis der Beutel wieder zurückkommt, erledigt er sie Baby-Cells. Vegeta kann es nicht glauben und auch Trunks ist fasziniert. Die Baby-Cells, die sich noch mal erholen konnten, greifen Son-Gohan noch mal mit ihm sehr bekannten Techniken an. Darunter sind die Kiku-Kanone oder das Kamehame-Ha. Alle Energieangriffe werden zudem gleichzeitig auf Son-Gohan gefeuert, aber nichts zeigt Wirkung. Nun reicht es dem Halb-Saiyajin. Er tötet nun alle noch lebenden Baby-Cells ohne Ausnahmen. Cell ist über den Verlust seiner Schützlinge stark verärgert. Son-Gohan überreicht Trunks nur noch schnell die Magischen Bohnen und danach läuft er rüber zu Cell.

Episode 186: Nur zwei Schläge

Cells Wut scheint grenzenlos zu sein. Aber auch bei Son-Gohan sieht es nicht anders aus. Derweil macht sich Trunks an die Arbeit, allen der Gruppe Z eine Magische Bohne zu überreichen. Nachdem Trunks Kuririn, Tenshinhan und Yamchu wieder auf Vordermann gebracht hat, gibt er den Dreien die Anweisung zu verschwinden. Es geht los. Der Fight zwischen Son-Gohan und Cell beginnt. Die Geschwindigkeit ,die die beiden an den Tag legen, ist nicht mehr vorstellbar. Son-Gohan kann den Schlägen und Angriffen von Cell mit einer atemberaubenden Lässigkeit ausweichen bzw. sie parieren. Aber auch Cell zeigt nun sein wahres Können. Die Kräfte, die beim Fight dieser beiden Kolosse entstehen, sind so heftig, dass überall in der näheren Umgebung einfach so der Boden aufplatzt. Son-Gohan verströmt so viel Energie, dass sogar die Luft, die sich um ihn herum befindet, von selbst Blitze schlägt. Weiter geht's und das mit voller Härte. Jedoch liegt Son-Gohan klar im Vorteil. Cell kann nämlich nicht einen einzigen Treffen landen. Zwar gilt dies genauso für Son-Gohan, jedoch wirkt dieser wesentlich konzentrierter. Cell hingegen wird immer verbissener und wütender. Dies zwingt ihn dazu seine nun endgültige Kraft auszupacken. Es scheint nur noch wenig Hoffnung zu geben, wenn nun sogar schon der Champion Mister Satan nach Hause will.^^ Nichts desto trotz. Es sieht schlecht für die Erde aus. Cell powert sich auf, ohne dabei auf Verluste zu achten. Die ganze Erde bebt und das diesmal nicht nur im Bereich des Kampfgeschehens, sondern diesmal auf dem gesamtem Planeten. Die Bewohner der Städte meinen nun, dass dies das Ende der Welt sein wird und dass es sich nun auch nicht mehr lohnen würde, irgendwo hin zu fliehen. Jedoch sollte man mal lieber keine voreiligen Schlüsse ziehen... bezogen auf das, was gleich Folgt. Selbst Son-Goku ist überrascht von Cells neuer Kraft. Der einzige, der sich von diesem ganzen Spektakel nicht beeindrucken lässt, ist wieder einmal Son-Gohan. Selbst als unser junger Extrem-Fighter einen gewaltigen Schlag von Cell direkt ohne Abwehr in die Fresse bekommt, stört ihn das kaum. Son-Gohan setzt nun zwei gewaltige Schläge an. Diese sitzen perfekt, sodass Cell sich sogar kaum noch auf den Beinen halten kann. Einer voll in den Wanst und der andere voll von unten ins Kinn.

Episode 187: Das Wahnsinns-Kamehame-Ha

Cell sieht nach den zwei Schlägen Son-Gohans stark mitgenommen aus, doch vorbei ist der Fight natürlich noch nicht. Langsam aber sicher bewegt sich Son-Gohan immer weiter auf Cell zu. Dieser ist verdammt wütend auf den Kleinen. Es dauert nicht lange und Cell greift den Halb-Saiyajin erneut mit voller Wucht an. Son-Gohan jedoch kann die Angriffe und Kicks von Cell ohne jegliche Mühe abwehren. Am Anschluss dran verpasst Son-Gohan Cell einen Wahnsinnstritt. Cell kann es nicht glauben. Son-Gohan macht ihn schließlich lächerlich. Folglich will Cell alles daran setzen zu gewinnen. Er packt eine bekannte Technik aus. Es ist der Energiediskus von Kuririn. Cell macht davon gleich zwei auf einmal, die zudem noch riesengroß sind. Er feuert sie auf Son-Gohan, dieser jedoch fängt sie ganz locker auf und lässt deren Energie einfach verpuffen. Dem nächsten Angriff Cells, der aus einer Höllenspirale besteht, ergeht es genauso. Son-Gohan schleudert ihn einfach weg. Im Anschluss daran versucht Cell es mit einer Salve an Energiebällen, aber auch dies nützt nichts. Während die Gruppe Z nur staunen kann, beschließt Mister Satan Son-Gohan als seinen Meisterschüler aufzunehmen rofl. Erneut nimmt Son-Gohan den Weg Richtung Cell auf. Dieser zittert mittlerweile schon richtig und das nicht, weil es so kalt ist, nein, sondern einfach, weil er Angst hat, dass Son-Gohan ihn besiegen könnte. Dennoch ist der Junge noch nicht der Sieger. Cell versucht anscheinend als letzen Ausweg erneut ein Kamehame-Ha, aber nicht irgendeines, sondern eines mit voller Power. Die Erde würde es zerfetzen. Son-Gohan wendet aber mutig dieselbe Technik an, um Cell sein eigenes Kamehame-Ha zurückzuschicken. Und Tatsache: Son-Gohan schafft es. Dieser Energie hat Cell dann nichts mehr entgegenzusetzen. Doch noch ist nicht alles vorbei. Cell lebt noch. Er ist zwar sehr stark verletzt, aber noch lebt er und was das heißt, kann sich ja wohl jeder selber denken. Son-Goku weiß nun endlich mit Sicherheit, dass ihn sein Sohn bei Weitem übertroffen hat. Son-Goku erinnert sich zurück an die Zeit im Raum von Geist und Zeit. Er kann stolz sein, der Vater eines so mutigen Burschen zu sein. Dieser jedoch macht auch nicht immer alles richtig. Anstatt auf den Rat seines Vaters und Piccolo zu hören, indem er Cell in diesem Moment endgültig den Rest geben soll, lässt er ihn am Leben. Cell schafft es sich erneut zu regenerieren und wieder mal greift der Cyborg voller Wut an. Er begeht nun durch seine Riesenwut auch noch einen Riesenfehler. Diesen kennen wir schon von Trunks. Cell powert sich voll auf, damit er superstark ist, aber somit ist er auch verdammt langsam. Son-Gohan macht ihn ohne Mühe fertig. Cell hat nun so viel Energie verloren, dass ihm anscheinend schlecht geworden ist. Es sieht so aus als ob Cell kotzten müsste. Und es kommt das Unvorhersehbare: Cell spuckt C18 wieder aus. Nun sollte er eigentlich nicht mehr perfekt sein.

Episode 188: Son-Goku sagt Lebwohl

Das Gekotze von Cell sieht richtig ekelhaft aus. Krampfhaft versucht dieser seine ultimative Kraft zu halten. Ein anderes Problem ist momentan jedoch auch C18, denn keiner weiß, ob sie noch lebt. Cell ist im Grunde besiegt. Er ist nicht mehr perfekt. Er ist mit Wut und Hass auf Son-Gohan durchströmt. Trotz seiner Unvollkommenheit versucht Cell Son-Gohan anzugreifen. Dies jedoch bringt ihn wie zu erwarten nur Prügel ein. Son-Gohan genießt es richtig, Cell so leiden zu sehen. Er macht Cell mit einigen Sprüchen psychisch voll fertig. Dennoch gibt Son-Goku seinen Sohn die Anweisung Cell endlich zu töten. Doch noch scheint bei Cell die Puste nicht ganz raus zu sein. Was ist das? Cell bläht sich irgendwie auf. Er wird immer fetter. Keiner weiß so recht, was los ist, außßer Son-Goku. Er ist der einzige, der die nahende Gefahr spürt. Cell bläht sich auf, um sich selbst zu zerstören. Für Son-Gohan gibt es auch keine Möglichkeit, dies zu verhindern, denn wenn er Cell berühren würde, würde dieser sofort explodieren. Das wäre für die Welt das Ende. Und keiner der Gruppe Z glaubt noch an irgendeine Möglichkeit der Rettung. Nur noch 20 Sekunden bis Cell vollkommen explodiert und damit die Welt zerstören wird. Son-Gohan beginnt sich nun die ärgsten Selbstzweifel zu machen. Nur noch 10 Sekunden. Was wird geschehen. Es gibt keinen Ausweg mehr. Doch Son-Goku fängt auf einmal an zu grinsen. Er hat seiner Meinung nach noch eine Idee die Erde zu retten. Kurz vor der Explosion erscheint Son-Goku vor Cell. Dabei hat er seine Finger in der Position für eine Momente Teleportation. Er sagt Son-Gohan ein letztes Mal Lebewohl und da ist es auch schon geschehen. Son-Goku ist weg von der Erde, aber ein anderer Planet muss daran glauben. Es ist der von Meister Kaio. Cell explodiert. Son-Goku, Meister Kaio, Gregory und auch der kleine Affe Bananas weihen nun nicht mehr unter uns. Alle Mitglieder der Gruppe Z können nicht so recht begreifen, was gerade geschehen ist. Piccolo jedoch spürt Son-Gokus Aura nicht mehr. Es ist vorbei. Son-Goku ist entgültig tot. Selbst Muten-Roshi kann die Energien von Cell und Son-Goku nicht mehr spüren. Son-Gohan ist verständlicherweise am Boden zerstört. Sofort leistet Kuririn dem im Grunde noch sehr jungen Son-Gohan seelischen Beistand. Aber auch C18 wird von Kuririn nicht vernachlässigt. In den Gesichtern der anderen schlägt sich eine große Trauer nieder. Im Jenseits gibt es aber auch noch Probleme. Nicht nur dass Meister Kaio wütend auf Son-Goku ist, nein, es kommt noch viel schlimmer. Cell ist nicht tot! Er lebt noch und ist auch schon wieder auf der Erde. Sofort gibt es den ersten Toten. Es ist Trunks. Und es kommt noch dicker. Cell ist sogar ohne C18 perfekt.

Episode 189: Alles umsonst

Es ist zwar eigentlich unglaublich und auch unlogisch, aber Cell ist wieder auf der Erde und zudem ohne C18 auch noch vollkommen. Zudem scheint er stärker zu sein als zuvor. Son-Goku will die Behauptung Meister Kaios ebenfalls nicht glauben. Dieser stellt nämlich recht logisch dar, dass Cell nicht tot sein kann, denn sonst wäre er ja im Jenseits. Nun ist also alles umsonst gewesen und Son-Goku, sowie Meister Kaio und seine Haustiere, könnten noch leben. Jedoch ganz umsonst war diese Aktion nicht. Son-Goku konnte somit das Leben von Milliarden von Menschen vorerst retten. Auch Dende kann es nicht so recht fassen. Cell möchte nun erklären, was es mit den aktuellen Geschehnissen auf sich hat. Er sagt, dass er in seinem Kopf einen Klumpen hat, der sozusagen die Funktion eines Gehirns und seiner Vitalfunktionen übernimmt. Solange dieser Kern nicht zerstört wird, kann sich Cell beliebig oft regenerieren. Cell erklärt, dass er nun genauso stark wie Son-Gohan ist, was an der, dank der Saiyajin-Zellen, Fähigkeit liegt, im Moment des nahen Todes die Kampfkraft zu steigern. Dies erklärt, warum Cell auch ohne C18 perfekt sein kann. Und auch die Momentane Teleportation hat er nun drauf. Son-Gohan macht sich bereit. Er scheint sich angeblich ein wenig auf den Fight zu freuen. Der Grund ist aber naheliegend. Son-Gohan will seinen Vater rächen. Was ist das? Noch ist Trunks am Leben. Aber voraussichtlich nicht mehr lange. Yamchu eilt ihm gleich zur Hilfe. Vegeta begreift nun die Situation. Plötzlich lernen wir ihn kennen, wie wir es nie hätten erwarten können. Er bekommt plötzlich starke Rachegelüste. Nach dem Motto auf ihn mit Gebrüll, macht er sich auf dem Weg zu Cell. Sein erster Versuch, Cell alle zumachen, besteht daran, ihn mit einer gewaltigen Energieatttacke anzugreifen. Im Anschluss daran feuert Vegeta Hunderte von kleinen, aber extrem starken Energiebällen ab. Mit diesen Aktionen powert sich fast völlig aus. Aber noch ist es nicht zu Ende für Vegeta. Erneut ballert er eine fette Salve an Energiebällen in Richtung Cell. Vegetas Wut muss nach seinem Auftreten zur Folge grenzenlos sein. Nur weiß noch keiner, ob es etwas gebracht hat. Nun ist es definitiv. Cell lebt immer noch, und das ohne Kratzer. Mit einem einzigen Hieb setzt Cell Vegeta außer Kraft. Cell will ihm nun ein Ende machen und das mit einem gewaltigen Energieangriff. Doch Vegeta wird nicht getötet. Son-Gohan rettet ihn. Zwar bekommt der Kleine dabei die volle Wucht dieses Angriffs zu spüren, aber noch lebt er. Son-Gohans linker Arm ist total verletzt. Und es kommt noch dicker, denn auch die Magischen Bohnen sind allesamt verbraucht. Ein Wahnsinniger kommt selten allein. Cell setzt erneut ein Kamehame-Ha an. Aber mit seiner neuen Kraft wird dieses noch wesentlich monströser werden als das letzte. Wird es noch eine Möglichkeit der Rettung für die Erde geben?!

Episode 190: Wie der Vater, so der Sohn

Cell will nun endgültig die Erde zerstören. In Gedanken weiß Son-Gohan schon, dass es zu spät ist. Er kann Cell nichts mehr entgegensetzen. Auch Vegeta muss schweren Herzens eingestehen, dass er zu schwach ist und dass er gerade Scheiße gebaut hat. Und was für unseren stolzen Saiyajin noch viel unglaublicher ist... er entschuldigt sich bei Son-Gohan. Derweil sammelt Cell immer mehr Energie. Doch bevor alles zu Ende sein wird, wird Cell Son-Gohan noch erzählen, wie sich alles in der Zeitebene, aus der er wirklich kommt, abgespielt hat. Dr. Gero arbeitete gerade an der perfekten Kampfmaschine. Damit meinte er keinen geringeren als Cell selbst. C17 und C18 statteten Dr. Gero gerade einen Besuch ab, als dieser wie erwähnt an "Cell arbeitete". Nach einer kurzen Talkrunde wollte Dr. Gero die beiden Cyborgs ausschalten, jedoch kam er nicht mehr dazu. C18 schlug ihm den Kopf vom Hals. Im Anschluss dran wollten C17 und C18 das Labor zerstören. Das Labor wurde ja auch zerstört, aber Cells Inkubator blieb heil. Jedoch fand Cell nur eine zerstörte Erde vor. Zudem gab es keine Cyborgs mehr. So musste Cell also eine Entscheidung treffen. Er nahm sich eine Zeitmaschine und reiste in eine andere Zeitebene, wo er dann C17 und C18 vorfinden konnte. Cell freute sich. Dr. Gero hat es ihm ermöglicht wirklich unbesiegbar zu sein. Während dieser Erklärungen konnte Cell immer mehr Energie für sein Kamehame-Ha sammeln. C18 lebt noch, was Kuririn dazu veranlasst, noch einmal allen einzureden, dass es doch noch Hoffnung geben muss. Zur selben Zeit trifft Uranai Baba bei Chichi und ihrem Vater ein. Sie ermöglicht Chichi einen Blick auf ihren Sohn. Daraufhin fällt sie gleich wieder mal in Ohnmacht. Son-Gohan hat sich im Grunde schon aufgegeben, aber dann geschieht das Unfassbare. Son-Goku meldet sich bei seinem Sohn. Er hat die Pflicht die Erde zu beschützen. Und außerdem will Son-Goku nicht umsonst gestorben sein. Der Halb-Saiyajin hat wieder neuen Mut gefasst. Für ein letztes Mal will er sich aufpowern. Er sammelt wie Cell ungeheuer viel Energie für sein Kamehame-Ha. Doch Son-Gohan hat es erheblich schwerer als Cell, denn der kleine Halb-Saiyajin muss diesen Angriff nur mit einem Arm ausführen.

Zurück zur Übersicht