Dragon Ball Episodes DBGT 3

Episode 21

Immer noch tobt der Kampf zwischen Son Goku und General Rirudo, der sich in Metal Rirudo verwandelt hat. Um ihn zu besiegen müsste Son Goku schon das gesamte Metall des Planeten M2 zerstören. Er hat auch nicht mehr die Kraft, lange gegen Metal Rirudo zu bestehen. So muss Son Goku aus dem Hinterhalt angreifen und kann sich so Luft verschaffen. Er muss sich stetig verstecken. Da erscheint Pan und die Ablenkung nutzt Metal Rirudo aus und verwandelt Pan und Son Goku in Metallplatten. Rirudo hat es geschafft. Gill teleportiert die Platten zu Dr. Mu, der hochzufrieden ist, da er nun endlich Son Goku hat. Sofort sollen mit den drei Experimenten gestartet werden und Son Goku droht zersägt zu werden. Da erscheint Gil in Dr. Mus Labor und erhält die Ehre, das Experiment fortzuführen. Der jedoch schubst den Wissenschaftsroboter von der Konsole mit Son Goku weg und stoppt die drohende Zersägung. Zudem richtet er einigen Schaden im Labor an. Gill hat unsere Freunde doch nicht verraten! Mit einem Gerät verwandelt er Son Goku und Pan zurück in ihre normalen Formen. Bei Trunks wird er jedoch durch eine fuchsteufelswilde Pan abgelenkt und Dr. Mu klaut die Platte. Er erklärt, dass Trunks Leben in seinen Händen liegt, denn wenn die Metallplatte zerbricht, ist er tot.

Dr. Myuu verlangt von seinem Kampfroboter, dass er General Rirudo holen soll, doch Gill wehrt ihn ab. Diese Ablenkung nutzt Pan, um Dr. Mu die Platte mit Trunks zu stibitzen und es entsteht eine wilde Verfolgungsjagd damit. Dabei geht die Platte zu Bruch und Trunks stirbt damit! Großer Schock damit bei Pan und Dr. Myuu. Aber da ruft eine Stimme, dass Pan nicht weinen soll, auch wenn er sich damit geschmeichelt fühlt. Es ist Trunks und er lebt doch noch! Es war alles nur ein vorher ausgeheckter Plan von Trunks und Gill. Pan, die davon nichts wusste, ist sauer. Gill hat vorher ein Replikat der Metallplatte mit Trunks gemacht und die ist halt zu Bruch gegangen. Trunks wollte sich im Labor von Dr. Mu nämlich mal umsehen. Pan greift und umarmt ihn. Sie ist glücklich, dass Gill die drei nicht verraten hat. Somit ist das Team wieder vollständig und die Roboter zu besiegen ist sehr einfach. Dr. Myuu versucht zu fliehen und wird von Trunks aufgehalten. Er steht vor der Tür zu einem geheimen Raum und öffnet die Tür. Darin befindet sich ein riesiger Brutkasten.

Episode 22

Gill hat Son Goku, Trunks und Pan doch nicht verraten und mit Trunks herausgefunden, woran Dr. Mu gearbeitet hat: eine bösartige Kreatur, dass er Baby nennt. Diese scheint noch nicht fertig zu werden und Dr. Mu versucht ein Näherkommen der drei zu verhindern. Aber dieser Maschinenmutant ist anders, neuer, stärker. Doch Trunks hat den Computer manipuliert und mit einem Virus verseucht, da dieser Maschinenmutant Baby alle anderen übertroffen hätte. So hätte auch Gill liquidiert werden müssen. Dr. Mu versucht Baby noch zu retten, aber scheint keinen Erfolg mehr damit zu haben. Außerdem beleuchten Gill und Trunks ihren Plan und erklären wie Gill ihn zurückverwandelte und eine Kopie erstellte. Dr. Mu versucht Baby zu beschwören, dass er nicht sterben soll. Son Goku beschließt sich Baby näher anzusehen und krabbelt an der Scheibe des Brutkastens und wird von Dr. Mu aufgefordert es sein zu lassen. Da plötzlich erwacht Baby! Er sammelt seine Kraft und vollführt seine Form.

Trunks und Son Goku sind schockiert, da es eigentlich nicht sein kann, dass es lebt. Die Kraft dieses Wesens zerstört den Brutkasten und auch Dr. Mu hat einigen Schaden davongetragen. Baby spürt in Son Goku, Trunks und Pan die Power der Saiyajins. Doch die drei greifen an und scheinen das Wesen getötet zu haben. Doch ein Brocken des Wesens versteckt sich in Dr. Mu, der von M2 flieht. Pan will ihn jedoch aufhalten und wird von Son Goku aufgehalten. Trunks schlägt vor, weiter nach den Ultimativen Dragon Balls zu suchen, da den vieren die Zeit wegläuft. Baby sei tot und Dr. Mu zu schwach. Jedoch bemerkt Pan, dass ihr Raumschiff in Metall verwandelt worden ist, doch Gill verfügt ja immer noch über die Apperatur zur Entmetallisierung. Dr. Mu schwört jedoch weiterhin Rache an den Saiyajin, doch plötzlich platzt Baby aus seinem Rücken raus und Dr. Mu stirbt. Baby fügt bei seinem Tod noch hinzu, dass er es war, der die Maschinenmutanten erfunden hat und nicht Dr. Mu.

Episode 23

Son Goku, Pan, Trunks und Gill haben das M2-Netzwerk zerschlagen und Dr. Mu ist tot. Jedoch halten sie den letzten Maschinenmutanten Baby ebenfalls für tot, was dem jedoch nicht so ist. Unsere Helden befinden sich immer noch auf M2 und lassen ihr Raumschiff durch Gill entmetallisieren. Sie machen sich auf den Weg, um die restlichen vier Ultimativen Dragon Balls zu suchen, aber sie werden von General Rirudo aufgehalten, der nicht aufgegeben hat. Mit einer gemeinsamen Attacke von Son Goku, Trunks und Pan können sie sich jedoch befreien und von M2 entkommen. General Rirudo liegt tot auf dem Boden, weil er von Baby besessen war. Die Suche geht weiter und Gill ortet sehr schnell den nächsten Dragon Ball.

Er befindet sich auf einem schwerst beschädigetem Raumschiff, der von der extremen Gravitation einer Sonne angezogen wird und in 10 Minuten in der selbigen verglühen würde. So machen sich die Vier auf, um unter Zeitdruck nach dem Ultimativen Dragon Balls zu suchen. Er wird auch schnell gefunden, doch Trunks ist die leichte Suche nicht geheuer. Pan bemerkt, dass sich irgendwas bewegt hat und sucht nach Überlebenden. Es sind noch 5 Minuten, bis das Raumschiff von der Gravitation der Sonne erfasst und zerstört wird. Jedoch wird es ein Problem: Gill berechnet, dass eine Flucht in zwei Minuten vor der Zerstörung des Raumschiffs erfolgen muss, ansonsten bleibt ihnen keine Chance mehr. Pan wird derweil von einem Roboter angegriffen, wird aber von Son Goku und Trunks gerettet. Der Roboter wird zerstört und die Flucht soll beginnen, aber Gill empfängt schwache Lebenszeichen. Es handelt sich um einen Jungen, der bewusstlos ist. Die Zeit läuft davon, nur noch eine Minute bleibt ihnen. Aber sie schaffen es noch rechtzeitig, bevor sie verglühen. Jedoch werden die Spacebikes der drei von der enormen Gravitation angezogen und drohen in der Sonne zu verglühen.

Deswegen fliegen unsere Freunde selber, aber Pan kann nicht gegen die Gravitation gegen fliegen. Gill schießt einen Enterhaken auf ihr Raumschiff und mithilfe des Kame-Hame-Ha gelangen unsere Freunde mit dem Jungen heil am Raumschiff an. Der Junge hat überlebt, befindet sich aber in einem schlechten Zustand und muss sofort medizinisch behandelt werden. Deswegen verschickt Gill ein Notsignal ab. Dieses wird vom Planeten Pital beantwortet, die den Verletzten erwarten. Dabei handelt es sich bei dem Planet um ein Notfallplaneten, der voll mit guten Ärzten und Krankenschwestern ist. Somit beginnt die Zeit des Wartens. Dann kommt der Doktor mit guten Neuigkeiten: Es war sehr knapp, aber der Junge ist außer Lebensgefahr! Jedoch fühlt sich Son Goku unwohl, da er Krankenhäuser und Spritzen hasst. Pan und Trunks finden es lustig. Plötzlich erwacht der Junge und steht auf. Der Raum, wo sich der Junge befindet, explodiert.

Episode 24

Aufregung auf dem Planeten Pital! Ein Untersuchungsraum, wo ein Junge liegt, der von Son Goku, Trunks, Pan und Gill gebracht wurde, explodiert. Das Personal versucht das Feuer zu löschen, was durch die Explosion verursacht wurde. Son Goku schafft es trotz seiner Phobie für Krankenhäuser sowohl den Jungen als auch die Krankenschwester zu retten und beide leben. Sofort flüchtet er aus Angst vor den Ärzten und rettet sich auf einen Baum. Sie bemerken nicht, dass der Junge, den sie mitgebracht haben, einen alten Bekannten versteckt: Baby! Der will Son Goku, Trunks und Pan die Saiyajin-Energie klauen. Die gehen erstmal fischen, weil Son Goku sich partout weigert, das Krankenhaus zu betreten.

Da taucht der Junge auf, der Baby in sich trägt, bei Pan auf und beginnt eine Unterhaltung. Baby plant, sie hinterrücks ihrer Energie zu berauben, aber er muss das zurückstecken, da Son Goku, Trunks und Gill ihn stören. Der Oberarzt nimmt den Jungen mit und wird urplötzlich von Baby angegriffen und kontrolliert. Danach versteckt er sich in deren Körper und stört unsere Freunde während ihrer Essensfrage.

Er kann Son Goku überzeugen nun doch das Essen in der Krankenhaus-Cafeteria zu probieren und wird endlich satt. Der Oberarzt lädt zudem Trunks ein, ihm im Krankenhaus herumzuführen und mehr über die Technologie zu erklären, was Trunks mit Freude akzeptiert. Er weiß natürlich nicht, dass Baby versucht, mit ihm allein zu sein und seinen Körper zu übernehmen. Und damit scheint Baby Erfolg zu haben.

Doch Trunks war darauf vorbereitet und so kann Son Goku alles mitkriegen. Er schießt auf Baby, der vom Oberarzt weggeht. Sie wussten von Anfang an, dass er sie verfolgt, da Son Goku nie eine Aura vergisst, die er mal gespürt hat. Die drei greifen Baby an und es sieht nach seiner Niederlage aus. Doch der rettet sich mit einem Energiefeld und kann Trunks somit einen Kratzer verpassen und genau in diesen Kratzer dringt Baby in seinen Körper ein. Das Blatt scheint sich gewendet zu haben.

Sofort greift Baby Son Goku an und droht von ihm getötet zu werden. Doch der Finish Buster von Trunks geht daneben, weil er sich gegen Baby wehrt und es sogar schafft ihn auszutreiben. Der jedoch blendet Son Goku, Trunks und Pan und kann entkommen. Er kann sich in den Körper einer Touristin verstecken. Die vier beschließen jedoch erstmal die weiteren Ultimativen Dragon Balls zu suchen.

Episode 25

Baby ist entkommen und Son Goku, Trunks, Gill und Pan suchen die restlichen drei Ultimativen Dragon Balls. Aber wir machen einen Abstecher zur Erde, genauer gesagt zur Capsule Corporation. Vegeta ist gerade dabei, sich den Schnurrbart abzurasieren und Son Goten telefoniert wieder mit seiner Herzallerliebsten, was Chi Chi auf den Zeiger geht. Vegetas Rasur scheint aber niemanden großartig zu interessieren, was ihn mächtig ärgert, außer Bulma, die das sehr schick findet. Bei Chi Chi stößt er aber auf Verwunderung und Vegeta ist furchtbar verärgert, weil ihm das peinlich ist. Der Grund, warum er sich seinen Schnurrbart abrasiert hat, ist der, dass er von Bra die Meinung gesagt bekam. Die fand seinen Schnurrbart äussert unpassend und peinlich, was Vegeta doch sehr mitnahm. Chi Chi und Bulma fragen sich nun, wie die Suche nach den Ultimativen Dragon Balls verlaufen würde.

Drei Monate haben Son Goku, Trunks, Gill und Pan noch Zeit und Chi Chi sorgt sich sehr um ihre Enkelin. Die sind gerade dabei, ihren fünften Dragon Ball zu finden, der vor einem schlafenden Tier liegt, was aussieht wie ein kugelrunder Tiger auf zwei Beinen. Son Goku stellt sich dabei sehr ungeschickt an. Er stolpert über einen Stein und hält sich an einem der Schnurrhaare des Kugeltigers fest, welcher sofort ausreißt. Das weckt ihn auf und er bemerkt sofort den Verlust. Es beginnt eine wilde Verfolgungsjagd, die in einer Schlucht endet, in die der Kugeltiger fällt.

Zurück zur Erde: In der Westlichen Hauptstadt explodiert gerade ein Geschäft und ein seltsamer Typ scheint die Ursache zu sein. Er betritt eine Bank, wo gerade ein Überfall stattfindet. Er fragt die Bankräuber, ob sie die Saiyajin gesehen haben.

Da er keine Antwort erhält, sprengt er die Bank mitsamt Insassen in die Luft. Szenenwechsel zu Son Goten, der gerade sein Date mit seiner Freundin Palace verbringt. Sie ist ein Mädchen aus vornehmen Hause und weiß nicht mal, was ein Softeis ist geschweige denn es verzehrt. In der Zwischenzeit richtet der mysteriöse Typ auf der Suche nach den Saiyajin eine Menge Chaos an.

Da taucht Mister Satan auf, der sich aber wiedermal nur peinlich benimmt und die Leute es einfach nicht begreifen. Aber auch er wird gefragt, wo sich die Saiyajin befinden und da Mister Satan nicht zeitig genug antwortet, wird auch er mit der Umgebung in die Luft gesprengt. Doch er kann entkommen. Da taucht Son Goten bei ihm auf, der ihn begrüsst. Sofort tut Mister Satan so, als wäre Son Goten sein Schüler. Gerade als der seltsame Typ Palace töten will, wird er mit einem Kick ihres Freundes weggeschleudet und gerettet. Palace erklärt Son Goten, dass sie auch nach den Saiyajin gefragt wurde, was ihn aufhorchen lässt.

Son Goten wird nun von mehreren Leuten angegriffen, mit denen er aber spielend leicht fertig wird. Mister Satan wird als Held gefeiert und Son Goten wird erneut angegriffen. In dem Angreifer verbirgt sich der Drahtzieher des ganzen. Es ist Baby! Der zeigt sich vor Son Goten und ist tatsächlich auf der Erde! Ein Kampf zwischen Son Goten und Baby steht unmittelbar bevor!

Episode 26

Eine Katastrophe! Baby ist bei der Suche nach den Saiyajin auf der Erde gelandet und fordert Son Goten heraus. Dieser nimmt den Kampf aber nicht mehr ernst, als Palace ihn anruft, selbst als Baby angreift. So kommt es, dass dieser Son Goten einen Kratzer verpasst. Sauer, dass Baby sein Date mit Palace gestört hat, verwandelt sich Son Goten in einen Super-Saiyajin und Baby schafft es , durch den Kratzer in Son Gotens Körper einzudringen, diesen zu kontrollieren und sich die Kraft anzueignen. Somit hat Baby gewonnen und lässt Palace und Mister Satan glauben, dass Son Goten kein Interesse an ihr hat. Babys wahres Ziel ist aber Vegeta.

Währenddessen sind Son Goku, Trunks, Pan und Gill kurz davor, den sechsten und vorletzten Ultimativen Super Dragon Ball zu finden. Der liegt in einem See, genauer gesagt in dem Magen eines riesigen Dinosauriers. Son Goku begibt sich dorthin. Doch anstatt wieder da rauszukommen, wo er rein kam, platzt er aus dem Bauch des Dinosauriers raus, der wie ein Luftballon schrumpft.

Im Raumschiff steigt die Party, aber Son Goku hat ein schlechtes Gefühl, was Baby angeht, da dieser die vier nicht verfolgt hat. Auch Piccolo fühlt es auf der Erde. In der Capsule Corporation wartet Chi Chi ungeduldig auf Son Goten. Als ein Besucher angekündigt wird, rennt sie sofort los und trifft dabei nur auf Son Gohan und Videl. Doch Son Goten lässt nicht lange auf sich warten und keiner bemerkt, dass Son Goten von Baby kontrolliert wird, selbst nicht als er sich sehr unverschämt aufführt. Als Baby Son Gohan sieht, fordert er ihn über Son Goten.

Man einigt sich auf einen Kampf außerhalb der Westlichen Hauptstadt. Als beide alleine sind, bricht Son Gohan sein Schweigen und weiß, dass Son Goten nicht mehr er selbst ist und wird angegriffen. Er hält sich zurück, weil er seinem kleinen Bruder nicht weh tun will. Baby will Son Gohan provozieren, sich in einen Super-Saiyajin zu verwandeln, was dieser auch tun muss, um die Erde zu retten. Baby handelt blitzschnell und dringt in Son Gohans Körper ein. Da wird er von Piccolo angegriffen. Doch Baby greift Piccolo mit einem Kame-Hame-Ha an und dieser scheint erledigt worden zu sein. Somit macht sich Baby auf die Suche nach Vegeta.

Episode 27

Die Lage verschlimmert sich zunehmenst. Baby ist auf der Erde und hat die Körper von Son Gohan und Son Goten unter Kontrolle. Aber das ist Baby nicht genug, er will den Körper von Vegeta. Der ist mit seiner Tochter Bra auf dem Rückweg eines Shoppingausfluges und wird von zwei Männern angeflirtet. Vegeta wird mit den Männern aber spielend fertig. In der Capsule Corporation machen sich alle Sorgen um Son Goten und Baby, der immer noch im Körper von Son Gohan steckt, spürt die Energie von Vegeta. Unter scharfen Protesten von Videl ist er auf dem Weg zu ihm.

Derweil befinden sich Son Goku, Trunks, Pan und Gill auf dem Weg zu einem Eisplaneten, wo sich der siebte und letzte Ultimative Dragon Ball befindet. Gleichzeitig findet Baby Vegeta auf dem Rückweg zur Capsule Corporation und greift ihn und Bra an. Vegeta fordert seine Tochter auf zu verschwinden und es kommt zum Kampf zwischen Baby und Vegeta. Letzterer erkennt, dass Baby ein Tsufurujin ist.

Der Kampf ist schrecklich und keiner der beiden, scheint den Kampf für sich entscheiden zu können. Da greift Son Goten ein, der auf Seiten Babys kämpft. Beide greifen Vegeta an und der bekommt einen Kratzer ins Gesicht und Baby dringt in Vegetas Körper ein. Es dauert eine gewisse Zeit, bis Baby seinen Körper kontrollieren kann. Er erklärt Vegeta, wie er entstanden ist, nämlich aus den Zellen des tsufurianischen Königs. Die Zellen wurden ins Weltall geschossen und begann so die Energie zu sammeln.

Außerdem kann er ein Ei im Gehirn seiner Opfer ablegen und so kontrollieren. Somit ist Baby mit der Energie von Son Goten, Son Gohan und Vegeta ausgestattet. Währenddessen schaffen es Son Goku, Trunks, Pan und Gill den letzten Dragon Ball zu finden. Ihre Mission ist endlich erfolgreich. Mit voller Power geht es zurück zur Erde, ohne dass sie wissen, dass ein alter Bekannter auf sie dort wartet.

Episode 28

Baby hat die Energien von Son Goten, Son Gohan und Vegeta und ist damit kaum aufzuhalten. Son Goku, Trunks, Pan und Gill haben die Ultimativen Dragon Balls zusammen und befinden sich auf dem Rückweg zur Erde, ohne zu wissen, was auf ihr vorgeht. Die vier erreichen die Erde sehr schnell und beschließen einen Abstecher zum Gottespalast, um dort die Dragon Balls abzugeben.

Dort werden sie herzlich von Dende und Popo willkommen geheissen. Erstmal muss diskutiert werden, wer für die Einsammlung der Dragon Balls den Dank einerntet und dann noch, warum Son Goku sich nicht zurückverwandeln lässt. Aber dann würde die Erde untergehen, deswegen muss noch etwas Zeit verstreichen, außerdem fühlt sich Son Goku so auch pudelwohl. So übergibt Pan die Dragon Balls an Popo.

Trunks und Gill fliegen zurück zur Capsule Corporation und Son Goku und Pan zu sich nach Hause. Pan übergibt dabei ihr Kopftuch an Gill als Zeichen der Freundschaft. Was sie nicht wissen, selbst Dende und Popo werden von Baby kontrolliert. Vor Satans Villa versammelt sich ein wütender Pöbel, die ihn bestimmt nicht bejubeln wollen.

Der steckt in Boos Körper und plant etwas. Somit sollen die beiden erstmal zu Son Goku und Boo macht sich auf den Weg und fegt den Pöbel weg. Jedoch werden es immer mehr und selbst Mister Satan kommt gegen sie nicht mehr an. Währenddessen kommen Son Goku und Pan zuhause an und werden nicht besonders herzlich von Chi Chi und Videl empfangen. Auch Trunks und Gill sind angekommen und Gill spürt sofort Gefahr. Sie werden jedoch herzlicher von Vegeta und Bulma empfangen. Doch der Schock ist riesig, als Trunks erkennt, dass Baby Besitz vom Körper seines Vater ergriffen hat. Gill greift Baby an, ist aber chancenlos und wird schwer beschädigt. Zudem hat Baby ein Ei in Trunks Gehirn abgelegt und kann ihn so kontrollieren.

Auch Son Goku und Pan wird klar, dass Baby die Kontrolle über die Erde erlangt hat und alle kontrolliert. Sofort werden beide von Son Gohan und Son Goten angegriffen. Pan verliert das Bewusstsein und Son Goku nimmt den Kampf gegen seine Söhne auf und hat leichtes Spiel mit beiden. Er will sie mit einem Kame-Hame-Ha erledigen, doch Mister Satan hält ihn davon ab und erklärt, dass Baby die Erdbevölkerung (mit Ausnahme Boos und Satans) kontrolliert. Da erscheint Baby und Son Goku ist erschüttert, dass selbst Vegeta gefallen ist.

Episode 29

Die Lage spitzt sich zu. Son Goku weiß nun, dass seine Söhne und Vegeta von Baby kontrolliert werden. Schlimmer noch, die gesamte Menschheit wird von ihm kontrolliert. Nur Mister Satan und Pan gehören nicht dazu, weil er sich in Boos Magen befand und die Eier ihm nichts anhaben. Deswegen greift Baby Boo an, aber der kann mit Mister Satan und Pan entkommen. Die beiden werden werden von ihm nun absorbiert. Daraufhin beginnt der Kampf mit Son Goku und Baby. Allerdings hat der Saiyajin kaum Chancen, er ist Baby nicht gewachsen. Da tauchen Trunks und Bra auf und Son Goku muss mit Schrecken feststellen, dass die beiden auch von Baby kontrolliert werden.

Sowohl die Söhne von Son Goku als auch die Kinder von Vegeta wollen Son Goku nun angreifen, aber Baby will keine Einmischung. Son Goku solle von ihm getötet werden, was diesem recht ist, da dieser niemals ein Sklave von Baby sein möchte. Er verwandelt sich in einen dreifachen Super-Saiyajin. Aber so kann er auch nichts gegen Baby ausrichten, vor allem weil sein kleiner Körper der Verwandlung nicht lange standhält. Aber Son Goku gibt nicht auf und kassiert dafür kräftig Prügel.

Baby bekommt zudem die Energie von Trunks, Bra, Son Gohan und Son Goten und wird so immer stärker. Son Goku ist besiegt. Um das ganze die Krone aufzusetzen absorbiert Baby die gesamte Energie der Menschen, die zu seinen Sklaven geworden sind und formt eine Jaakudama. Von der wird Son Goku auch getroffen und Boo bemerkt, dass die Aura von Son Goku verschwunden ist. Ist Son Goku etwa tot?

Episode 30

Baby hat Son Goku besiegt und mit der Todeskugel der Rache verschwinden lassen. Baby ist sich sicher, ihn getötet zu haben und freut sich über seinen Triumph und lässt sich von Dende die Ultimativen Dragon Balls geben und ruft auch Shenlong. Er wünscht sich den Planeten Tsufuru neben der Erde und ist hocherfreut, dass seine Rache an den Saiyajin vollendet ist.

Die Dragon Balls verschwinden wieder durch die Galaxie und somit ist auch das Ende der Erde besiegelt. Son Goku wacht derzeitig in einem geheimen Ort auf, welcher nicht das Jenseits zu sein scheint. Er begegnet dort dem merkwürdigen Sugoro, der ihn zu einer Partie Sugoroku herausfordert (Anmerk. des Schreibers: Um Sugoroku handelt es sich um ein beliebtes japanisches Brettspiel, wo auf jedem Feld Aufgaben erfüllt werden müssen). Dazu existiert eine ganze Zwischendimension davon. Jedoch sind Son Gokus Chancen schlecht, da Sugoro 32.978.572-mal gewonnen hat. Außerdem kann Son Goku sein Fluidum nicht einsetzen. Son Goku geht in Führung, muss aber fünf Plätze zurück.

Sugoro darf in der nächsten Runde gleich dreimal auf einmal würfeln. Somit entkommt er Son Goku. Szenenwechsel in die Welt der Kaioshins. Kibitoshin erklärt dem älteren Kaioshin, was passiert sei. Er habe Son Goku vor Babys Todeskugel der Rache gerettet, doch er verlor Son Goku wegen der enormen Druckwelle über dem Sugoroku-Raum. Somit muss er alleine gewinnen, ansonsten siehts schlecht aus. Aber das tut es auch so, denn Son Goku erhält nun die Aufgabe des Rätselkreisels. Ihm werden drei Rätsel gestellt und er muss mindestens eins richtig haben, ansonsten fällt er in ein paar Eisspeere, während Baby die Umsiedlung der Menschheit auf Tsufuru vorbereitet.

Son Goku versagt bei den Rätselaufgaben, aber er überlebt den Sturz. Was er nicht sehen kann ist, dass Sugoro betrügt und das nach Strich und Faden. Son Gokus nächste Aufgabe scheint leicht zu seinen: er darf nicht weinen, sonst stirbt er. Sugoro nutzt aber jeden Trick, so wird ein Berg Zwiebel geschnitten. Zwar werden Son Gokus Augen rot, aber er weint nicht. Das nächste ist aber schwierig. Chi Chi erscheint in einer Krankenschwesteruniform und hält dabei Son Gokus größte Angst in der Hand: eine riesige Spritze! Die rammt diese in seine vier Buchstaben und Son Goku weint! Doch er zieht seine Tränen in die Augen zurück und überlebt somit. Doch er droht zu verlieren, weil Sugoro weiterhin bescheißt. Ihm bleibt allerdings keine Zeit zu spielen, er muss Baby besiegen, damit sein Triumph noch sein Verhängnis wird!

Zurück zur Übersicht