Dragon Ball Battles Vegeta

4. Der Kampf gegen Vegeta

Kämpfer:

  • Gut: Son Goku, Son Gohan, Kuririn und Yajirobi
  • Böse: Nappa und Vegeta

Teil 1: Son Goku beisiegt Nappa

Gohan und Kuririn sind die Einzigen, die übrig geblieben sind. Piccolo, Yamchu, Tenshinhan und Chao-Zu sind tot und der Kampf gegen Nappa ist immer noch im vollen Gange. Gerade, als alles verloren scheint, betritt Goku in letzter Sekunde den Schauplatz des Geschehens. Nach einer kurzen Analyse der Lage, powert Goku up und beginnt den Kampf. Da Nappa kein Gegner für ihn zu sein scheint, knockt er diesen schliesslich auch einfach aus. Dafür benutzt er zum ersten Mal die Kaioken.

Teil 2: Vegeta tötet Nappa

Nachdem Nappa besiegt ist, wirft Goku diesen in Richtung Vegeta und sagt ihm, der sie aufgeben und zurückfliegen sollten. Vegeta aber antwortet nicht; er packt Nappa, welcher ihn um Gnade bittet und wirft ihn die Luft. Im nächsten Momentan schliesst Vegeta einen gewaltigen Energie Blast in Richtung Nappa, welcher ihn tötet. Vegeta erklärt darauf dass Nappa wertlos und eine Schande für alle Saiya-jin ist.

Teil 3: Vegeta Vs. Goku

Vegeta führt darauf Goku in eine unfruchtbare Ödland Gegend, wo sie kämpfen können. Goku beginnt seinen Angriff. Vegeta fordert Goku auf, seine Stärke, die er im Kampf gegen Nappa schon gesehen hat, einzusetzen. So benutzt Goku seine 1x Kaioken Technik, welche aber gegen Vegeta wirkungslos scheint.

Goku entscheidet sich dann, die 2x Kaioken zu wagen, was jedoch auch ein grosses Risiko mit sich bringt, dass sein Körper diese Kraft nicht lange vertragen kann. Die Rechnung geht auf und Vegeta muss einige Schläge einstecken. Vegeta, sieht nun auch, dass er in Goku einen würdigen Gegner gefunden hat und sammelt in einem riesigen Wirbelsturm seine Energie.

Teil 4: Goku benutzt die 4x Kaioken

Der Kampf wird immer intensiver und Goku ist gezwungen eine 3x Kaioken, auch mit der Gewissheit das Meister Kaio ihn davor warnte, zu riskieren. Durch diesen Energieschub steht Goku über Vegeta und Vegeta muss wieder einige sehr harte Schläge einstecken. Darüber, dass Kakarott, wie er Goku nennt, ein Low Level Kämpfer, stärker als er, der Prinz aller Saiya-jins ist, macht Vegeta so wütend, dass er beschliesst die Erde zu zerstören. Dazu fliegt er hoch in die Lust und sammelt seine Energie. Als er damit fertig ist, lässt er diese gesammelte Energie mit seiner Gallik Gun freien Lauf in Richtung Erde. Goku, der das natürlich nicht zulassen kann, erwidert seine Gallik Gun mit einem 3x Kaioken KameHame-Ha. Die beiden Kräfte treffen aufeinander und Vegeta gewinnt langsam aber sicher die Oberhand. Daraufhin bleibt Goku nichts übrig, auch unter der Gefahr, dass er stirbt, verwendet er die 4x Kaioken, welche ihm so einem Energieschub gibt, dass sein KameHame-Ha förmlich Vegeta davonträgt.

Teil 5: Vegeta transformiert in einen Oozaru

Vegeta gelingt es sich aus dem Energiestrahl Gokus zu befreien und ist nun gezwungen sich in einen Oozaru zu verwandeln, da er sonst keine Chance sieht Goku zu besiegen. Dazu erschafft er mit einen Energieball einen künstlichen Mond, der genau die Lichtintensität, wie der normale Mond der Erde besitzt. Darauf verwandelt er sich in einen Oozaru. Oozaru-Vegeta greift sich den am Boden liegenden Goku und erdrückt ihn fast zu Tode. Da erscheinen Kuririn, Gohan und Yajirobi und versuchen Goku zu helfen. Kuririn versucht es als erster mit seinem Energie Diskus, Oozaru-Vegetas Schwanz abzutrennen, was jedoch misslingt.

Teil 6: Alle helfen mit

Yajirobi entscheidet sich schliesslich, den Helden zu spielen und schneidet Oozaru-Vegeta mit seinem Schwert seinen Schwanz ab. Vegeta verwandelt sich nun wieder in seine normale Form. Er ist sehr verärgert und kann diese Erdlinge nicht mehr sehen. Das Problem ist nur, seine Energie hat stark nachgelassen. Als ersten greift Vegeta sich Gohan und schlägt ihn fast bewusstlos. Kuririn geht auf Goku zu und schaut, ob er ihm helfen kann.

Teil 7: Kuririn wirft die Genkidama

Da Goku durch die Kaioken seinen Körper zu sehr straperziert hat, gibt er nun Kuririn die Genkidama, eine Energiekugel mit der gesamten Energie der Erde. Kuririn kann nicht glauben, dass er soviel in Energie in den Händen hält, bis sich Meister Kaio auch noch mal an ihn wendet. Auf jeden Fall wartet er einen günstigen Zeitpunkt ab und die wirft die Genkidama in Richtung Vegeta. Vegeta jedoch kann ausweichen und so fliegt die Genkidama auf ein mal in Richtung Gohan, der gerade mit Vegeta am Kämpfen war. In diesem Moment spricht Goku mit seinem Herzen zu Gohan und sagt ihm, dass eine Person mit einem reinen Herzen, die Genkidama abprallen lassen kann. Wie zu erwarten, hat Gohan natürlich ein reines Herz und die Genkidama prallt an ihm und findet wiederum endgültig ihr Ziel, Vegeta!

Teil 8: Vegetas Rückzug

Das Trio fängt an zu feiern, bis Vegeta total unerwartet wieder erscheint und selbst nach der Genkidma noch nicht besiegt ist (die hatte ihn auch nicht voll getroffen). Alle sind in Panik, während sie Vegeta sehen, der sich wieder aufrichtet. Vegeta benutzt dann seine letzte Energie, um alles um sich herum zu sprengen.

Da Gohan jedoch auch ein Saiya-jin ist und er gerade als Vegeta ihm den Rest geben will, auf den künstlichen Mond schaut, verwandelt er sich auch in einen Oozaru. Mit letzter Energie wirft Vegeta eine Energie Scheibe und trifft Gohans Schwanz, der sich darauf zurückverwandet, jedoch gerade im Rückprozess mit seinem gigantischer Oozaru Körper auf Vegeta landet und diesen für einige Sekunden zerdrückt.

Vegeta ist nun endgültig am Ende und will sich zurückziehen. Da jedoch erscheint Kuririn mit Yajirobis Schert und will ihn töten, bevor er entkommen kann. Gerade als Vegeta erschlagen willst, ruft Goku ihm zu, dass er Vegeta verschonen soll, damit Goku so die Möglichkeit hat, noch mal gegen Vegeta kämpfen zu können. Kuririn befolgt dieses und lässt Vegeta ziehen.