Dragon Ball Battles Radditz

3. Der Kampf gegen Radditz

Kämpfer:

  • Gut: Son Goku, Son Gohan und Piccolo
  • Böse: Radditz

Teil 1: Gohan wird gekidnappt und Piccolo kommt zur Hilfe

Sohn Goku dachte, dass er ein normales Leben, als Erdling lebte. Aber er sollte bald, daran erinnert werden, das er ein Ausserirdischer ist, der einen Bruder mit Namen Radditz hatte. Goku wollte es nicht annehmen, so bedrohte ihn sein Bruder seinem Sohn an seiner Stelle mitzunehmen. Nachdem Radditz Gohan mitnahm (Goku konnte sich nicht mit Radditz messen), verschwand er mit ihm zu seiner Raumkapsel, mit der er auch zur Erde kam. Piccolo hatte bereits Radditz angetroffen und wusste, dass Goku seine Hilfe benötigten würde. Jedoch erklärte er Goku, dass er ihm eigentlich nicht helfen will; er will Goku nur deswegen helfen, da er die Welt selbst übernehmen will und Radditz ihm im Wege stehen würde. So fliegen sie weg und suchen Radditz.

Teil 2: Der Kampf beginnt

Piccolo und Goku sind auf dem Schlachtfeld. Radditz ist sich seines Sieges gewiss. Gohan währenddessen schreit und ist in der Weltraumkapsel eingesperrt. Der Kampf beginnt. Goku und Piccolo greifen an, jedoch kann Radditz jeden ihrer Angriffe mühelos abwehren. Als alles verloren scheint, fragt Piccolo, ob Goku vielleicht eine neue Technik gelernt hat, mit der sie Radditz besiegen können. Goku sagt darauf, dass er kaum in der letzten Zeit trainiert hat und auch keine neue Technik erlernt hat (Piccolos Kommentar dazu: “Ja ja, der Familien Papi.”). Piccolo erzählt ihm darauf, der er die Teufelsspirale entwickelt hat, mit der er eigentlich Goku töten wollte, aber nun gegen Radditz anwenden will.

Teil 3: Piccolo benutzt die Teufelsspirale

Piccolo bittet nun Goku, seinen Bruder Radditz abzulenken, damit er genug Energie für die Teufelsspirale sammeln kann. Nachdem beide Brüder lang genug gekämpft haben, ist Piccolo bereit, seine Technik anzuwenden. Leider kann Radditz der Attacke, so ausweichen, dass sie ihn nur streift.

Teil 4: Radditz Gegenangriff und Gohans unglaubliche Stärke

Nach einem gewaltigen Angriff von Radditz, liegt Goku auf dem Boden und wird von Radditz mit dem Bein erdrückt. Gohan wird darüber sehr wütend und seine Kampfkraft steigt so an, dass er sich aus eigener Kraft befreien kann. In seiner Wut rammt Gohan mit einer unglaublichen Kraft genau den Brustpanzer von Radditz, der darauf schwer getroffen, auf den Boden fällt. Gohan hat sich nun wieder beruhigt und wird von Radditz, der sich wieder aufrichtet hat, einfach so weggetreten (Gohans Kräfte zeigen sich ja bekanntlich nur dann, wenn er wütend ist).

Gerade als Radditz in Richtung Gohan geht und ihn den Rest geben will, richtet sich Goku unter Schmerzen auf und greift Radditzs Schwanz, wodurch er kraftlos auf die Knie geht (der Schwanz ist ja der Schachpunkt mancher Saiya-jin).

Teil 5: Son Goku opfert sich, um Radditz besiegen zu können

Goku verlangt jetzt von Piccolo, dass dieser Radditz mit seiner Teufelsspirale angreifen soll, während Goku ihn in Schach hält. Piccolo lässt sich natürlich nicht lange bitten und konzentriert seine Energie. Bei diesem Angriff sterben Radditz sowie Goku.