Dragon Ball Battles 25 Budoukai

25. Tenkaichi Budoukai

Das 25. Budoukai ist bis jetzt das bei weitem größte Turnier in DragonBall/Z. Zahlreiche Kämpfer wurden dadurch angelockt, dass sie im Finale gegen Mr. Satan kämpfen können. Zusätzlich gibt es ein spezielles Kinderturnier (Alter bis 16 Jahre), welches vor den richtigen Kämpfen stattfindet.

Im Gegensatz zum Erwachsenturnier haben alle 35 Juniorteilnehmer das Recht direkt an den Endrunden teilnehmen zu können. Als Zeichen des guten Willen und sicherlich werbevorteilhaft, wird dem Gewinner des Kinderturniers ein Kampf gegen den Weltmeister, Mr. Satan gewährt.

Eine andere Neuerung beim Turnier ist die Schlagmaschine, bei welcher die Schlagkraft des Kämpfers ermittelt wird.

Kinderturnier

Vorrunde

Gibt es nicht, da es zu wenige Teilnehmer gibt und so deswegen alle Teilnehmer direkt qualifiziert sind.

Die Finalpartien:

    1. Kampf: Bart gegen Peperone
    1. Kampf: Trunks gegen Idasa
    1. Kampf: Webbly gegen Pjontat
    1. Kampf: Ikose gegen Son-Goten

Die restlichen Kämpfe werden im Anime / Manga nicht erwähnt.

Bart gegen Peperone

Ergebnis des Kampfes ist nicht bekannt.

Trunks gegen Idasa

Trunks tritt gegen den 7 Jahre älteren Idasa an, welcher ihm schon vor dem Kampf versprochen hatte, ihn fertig zu machen. Der Kampf beginnt und Trunks geht sofort in die Offensive. Er zieht seinem Gegner die Beine weg und tritt ihn, in dem Moment, wo dieser im Fallen ist, hoch in Luft. Nach Idasas harten Aufprall auf dem Ringboden ist der Kampf schon wieder beendet und Trunks ist eine Runde weiter.

Webbly gegen Pjontat

Es ist nur bekannt, dass Pjontat den Kampf gewinnt.

Ikose gegen Son-Goten

Son-Goten tritt gegen den 7 Jahre älteren Ikose an. Son-Goten war sehr nervös und geht zu Anfang des Kampfes in die Defensive. Ikose setzt zu einem Schlag an, den Goten aber mit einem Finger abwehrt. Danach folgt ein Fußtritt, den Goten aber ebenfalls problemlos abwehrt. Ikose zeigt nun alles, was er kann und schlägt auf Goten ein, trifft ihn aber nicht ein einziges Mal. Son-Goten hat genug, trifft Ikose mit einem Faustschlag und legt ihn damit zu Boden. Der Kampf ist zu Ende und Goten eine Runde weiter.

Restliche Kämpfe

Son-Goten und Trunks kämpfen einen Kampf nach dem anderen, bis sie sich schließlich ohne große Mühe im Finale gegenüber stehen.

Finale

  • Kampf: Son-Goten gegen Trunks
Son-Goten gegen Trunks

Der Kampf beginnt rasend und beide Kämpfer treffen sich mit ihren Ellenbogen in der Mitte des Ringes. Es folgen einige Schlagabtausche, aber die Deckung beide Kontrahenten ist zu gut. Nach einem Sprung Rückwerts beider Kämpfer, um Abstand zu gewinnen, greifen sie erneut direkt aneinander an, wobei je beide Kontrahenten einen Faustschlag beim landen können. In nicht vermindernder Geschwindigkeit geht der Kampf in der Luft weiter, bis schließlich, nach einer gewaltigen Energieentladung in der Luft, beide Kämpfer auf dem Ringboden stehen. Trunks und Goten gratulieren sich einander selbst, wie gut sie geworden sind und Trunks will Goten darauf seinen neusten Trick zeigen. Er sammelt seine Energie in beiden Händen und feuert eine Kiku-Kanone in Richtung Goten, der aber einfach ausweichen kann. Das Publikum wird auch nicht getroffen, da Trunks den Energiestrahl vorzeitig senkrecht hochzieht. Auch Goten will zeigen, was er kann und feuert ein KameHame-Ha in die Gegenrichtung, wobei er nur “ganz” leicht das Ringgebäude mit dem Energiestrahl streift.

Der Kampf geht weiter und Trunks gelingt es Goten, da er größer ist, in die Luft zu werfen. Bevor Goten reagieren kann, klammert sich Trunks an Gotens Armen fest und zwingt ihn zur Aufgabe. Als letzten Ausweg verwandelt sich Goten in einen Super Saiya-jin (obwohl man vorher ausgemacht hatte, dass keiner die Stage beim Turnier benutzt). Vegeta darauf zu Goku: “Das war gemein Kakarott!” ggg. Trotz allem, der Kampf geht in die Endfase und Trunks sagt zu Goten, dass er ihn alleine mit dem rechten Arm schlagen könnte, wenn er nur will.

Tatsächlich versucht er dieses auch, muss jedoch nur einen harten Fußtritt und Faustschlag in Kauf nehmen. Goten fliegt darauf hoch in die Luft und setzt mit voller Geschwindigkeit zum Sturzflug an, wobei er Trunks rammen will.

Trunks rechnet mit diesem Angriff und weicht zur Seite aus. Goten kann ihm aber folgen und zwingt ihn damit, sich ebenfalls in einem Super Saiya-jin zu verwandeln und auszuweichen. Goten jedoch reagiert zu spät und berührt die Ringmauer, was als Ring-Aus gilt. Damit gewinnt Trunks diesen Fight. Vegetas Kommentar dazu, “Tja, mein Sohn ist eben besser als deiner!” und Goku schaut ihn nur verwundert an ggg.

“Bonus” Finale

  • Kampf: Mr. Satan gegen Trunks
Mr. Satan gegen Trunks

Nach einer typischen Mr. Satan Show Einlage, versucht er Trunks zu überreden ihn gewinnen zu lassen, da er im vorigen Kampf erkannte, dass er unmöglich gegen ihn gewinnen kann. Nachdem Trunks sich darauf nicht einlässt, täuscht Satan eine Beinverletzung vor, erholt sich aber schnell wieder. Nach dieser kleinen Pause kommt ihm die Idee Trunks absichtlich gewinnen zu lassen, da er so oder so gegen ihn verlieren würde. Um den Plan zu realisieren, sagt er Trunks, dass es Brauch wäre den Gegner vor dem Kampf ganz leicht ins Gesicht zu schlagen.

Nach diesem Gespräch beginnt der Kampf und Satan gewährt Trunks einen freien Schlag. Trunks schlägt zu und schleudert ihn geradewegs gegen die Ringmauer g. Trotz dieser vernichtenden Niederlage gelingt es Satan direkt darauf wieder aufzustehen und dem Publikum seine Niederlage als absichtliche Niederlage zu verkaufen. Der Kampf ist damit schon beendet und Trunks ist der Sieger.

Erwachsenenturnier

Vorrunde

Die Kämpfer für die Finalpartien werden in der Vorrunde durch eine Schlagmaschine ermittelt. Das Turnier beginnt. Mr. Satan zeigt sich der Öffentlichkeit und lässt sich von der Meute anfeuern. Er ist der erste, der seine Schlagkraft ermitteln lässt und erreicht ein Ergebnis mit 137 Punkten. Danach ziehen alle anderen Kämpfer Nummern, um die Rangfolge wer die Maschine benutzen kann, festzulegen.

Cyborg Nr. 18 mit der Nr. 84 ist nach langem Warten an der Reihe und schlägt extra ganz leicht, da Kuririn schon andeutete, dass sonst das Ergebnis zu deutlich ausfällen wird. Die Punktezahl wird angezeigt und es sind 774 Punkte. Alle sind erstaunt und C18 wird darum gebeten, es erneut zu probieren. Nach einem ganz leichten Stupser zeigt das Gerät 203 Punkte. So geht es weiter mit Kuririn, Piccolo, Goku und... gerade als der Turniermitarbeiter sagt, dass Gerät müsste ausgetauscht werden, ist Vegeta an der Reihe, der nur sagt, “Aus dem Weg!” und zum Schlag ausholt. Daraufhin wird die Maschine mit einem Punch von ihm zerfetzt.

Danach gehen alle Z Fighter, außer Gohan und Videl bereits zum Kinderturnier, was zuerst beginnt.

Ergebnisse der Schlagmaschine

^ Teilnehmer Nr. ^ Teilnehmer Nr. ^ Punktezahl ^ |k. A.|Mr. Satan|137| |6|unbekannt|97| |16|unbekannt|77| |83|unbekannt|112| |84|Cyborg 18 (1ter Versuch)|774| |84|Cyborg 18 (2ter Versuch)|203| |85|Kuririn|192| |86|Son-Goku|186| |87|Piccolo|210| |88|Vegeta|zerfetzt die Maschine|

Die Finalpartien:

    1. Kampf: Kuririn gegen Punta
    1. Kampf: Shin gegen Beelzebub
    1. Kampf: Videl gegen Spopowitsch
    1. Kampf: Kibito gegen Saiyamann
    1. Kampf: C18 gegen Mister Satan
    1. Kampf: Son-Goku gegen Vegeta
    1. Kampf: Mighty Mask gegen Killer
    1. Kampf: Yamuh gegen Jewel
Kuririn gegen Punta

Bevor der Kampf beginnt zeigt Punta, dass obwohl er sehr groß ist, sich auch schnell bewegen kann, aber Kuririn bleibt gelassen. Der Kampf beginnt und ohne große Sprüche zu klopfen, im Gegensatz zu seinem Gegner, landet Kuririn direkt einige Schlagkombinationen und beendet seinen Angriff mit einem Fußtritt der Punta ins Aus befördert. So endet der Kampf, bevor er eigentlich richtig begann und Kuririn ist eine Runde weiter.

Shin gegen Beelzebub

Piccolo tritt gegen den noch unbekannten Shin an. Unbewohnt ist Piccolo nervös und weiß nicht was er machen soll. Nachdem Shin dann auch noch seine Gedanken liest, gibt Piccolo den Kampf freiwillig auf und verlässt den Ring.

Notiz

Später stellt sich raus, dass Shin der Kaioshin, der Gott der Kaios ist und damit mächtigste Wesen im Universum.

Videl gegen Spopowitsch

Den erste Teil des Kampfes wird leider nicht gezeigt, man sieht nur, wie Videl Spopowitsch mit einem Fußtritt zu Boden bringt. Der Kampf geht jedenfalls weiter und Videl kann dank ihrer besseren Technik je einen Fußtritt und Schlag platzieren, womit sie Spopowitsch erneut zu Boden wirft. Trotz dieser harten Schläge scheint er nichts abbekommen zu haben und steht sofort wieder auf. Videl ist leicht erschöpft und will den Kampf beenden. In einer hervorhangenden Kombination aus einem Fußtritt ins Gesicht, ein paar harten Schlägen gegen den Brustkorb, einen Ellenbogenschlag gegen das Gesicht und einem Kick direkt gegen das Kinn, schickt sie Spopowitsch zum dritten Mal auf den Ringboden.

Alle denken, der Kampf wäre beendet, doch Spopowitsch steht mit einem Grinsen im Gesicht auf. Videl ist immer noch sehr erschöpft und wird so unerwartet von Spopowitsch mit einem Schlag getroffen. Gerade, als sie sich wieder aufrichtet, steht Spopowitsch schon vor ihr und tritt sie aus dem Ring. Kurz bevor Videl den Boden berührt, fängt sie sich wieder und schwebt wieder in den Ring (hatte sie von Gohan gelernt).

Wieder im Ring setzt Videl direkt zum Sprungtritt an und bricht Spopowitsch das Genick. Ein normaler Mensch wäre damit wohl direkt gestorben, aber Spopowitsch renkt es sich selbst wieder ein, als wäre es nichts gewesen. Dem Gegenangriff von Spopowitsch ist sie nicht gewachsen und wird von ihm mit einem harten Faustschlag getroffen. Dem darauf folgenden Angriff von Spopowitsch kann sie in die Luft ausweichen, wird aber von ihm direkt verfolgt. Spopowitsch verwendet die Kiku-Kanone an und wirft Videl mit dieser Druckwelle zu Boden. Dort angekommen muss sie erneut einige Tritte und Schläge einstecken, bis sie schließlich bewusstlos von Spopowitsch ins Aus geworfen wird und das auch nur, da sein Partner Yamuh ihm sagte, dass es nicht ihr Ziel wäre, sie zu töten und das es reichen würde. Damit endet der Kampf und Videl wird von Gohan in die Krankenstation getragen.

Kibito gegen Saiyaman

Bevor der Kampf beginnt, wird Gohans Geheimnis, dass er der Great Saiyaman ist von seinen Freunden gelüftet und Gohan beendet die Maskerade. Kibito, ebenfalls ein unbekannter Kämpfer, der zu Shin gehört bittet dem überraschten Gohan, dass er sich in einen Super Saiya-jin verwandeln soll. Zu dieser Zeit erfahren die Z Fighter, die den Kampf verfolgen, dass Shin und Kibito Kaioshin sind.

Das Publikum wird schon unruhig, da verwandelt sich Gohan in gewaltigen Energieentladung in einen Super Saiya-jin Stage 2. Kibito ist sehr erstaunt über diese Energiemenge. In diesem Moment stürmen Spopowitsch und sein Partner Yamuh in den Ring. Der Kampf wird unterbrochen...

Das Royal Battle

  • Kampf: Mr. Satan gegen C18 gegen Jewel gegen Mighty Mask gegen Killer
Notiz

Nachdem Kinderturnier gelangweilt, schlägt Trunks den richten Mighty Mask bewusstlos und Goten und Trunks nehmen statt seiner in seinem Kostüm am Erwachsenenturnier teil.

Nachdem nur noch die Kämpfer Mr. Satan, C18, Jewel, Mighty Mask und Killer übrig belieben sind, da die restliche Z Gang Babidis Gefolgsleuten hinterher fliegen, um Buus Wiederbelebung zu verhindern, hat Mr. Satan die Idee den Gewinner des Turniers in einem Royal Battle zu entscheiden.

Die Turnierleitung nimmt diese Idee an und so beginnt das Royal Battle. Direkt bei Kampfbeginn werden Jewel von C18 und Killer von Mighty Mask aus dem Ring geworfen. Mr. Satan hatte eigentlich erwartet, dass nun alle ihn, den Weltmeister angreifen, doch C18 und Mighty Mask beachten ihn gar nicht und starten ihren Kampf gegeneinander.

Der Kampf verlagert sich in die Luft und Mighty Mask hat Bewegungsprobleme (siehe Notiz), wodurch sie von C18 auf den Ringboden geschlagen werden. Trotz den harten Aufpralls greifen sie direkt wieder an und weichen dabei nur knapp einen Energie Blast von C18 aus. Nachdem C18 Mighty Mask genauer betrachtet, scheint sie zu ahnen, wer dahinter steckt. Als dann aber noch Mighty Mask in einem hellen Licht vor ihn seht, wie es normalerweise bei einer Super Saiya-jin Transformation der Fall ist, fallen alle Zweifel und sie erkennt, dass es sich um Goten und Trunks handeln muss.

Diese aber greifen wieder an und schießen einen enormen Energiestrahl auf C18, welche nur ganz knapp ausweichen kann. Im Hintergrund sieht man darauf eine gewaltige Explosion, hervorgerufen durch den Blast. C18 wird der Kampf zu riskant und wirft schnell eine Energiedisk in Richtung Mighty Mask, welche das Kostüm zerschneidet und unsere beiden Helden enttarnt.

Sie werden disqualifiziert, da es gegen die Turnierregeln verstößt zu zweit zu kämpfen und machen aus sich dem Staub. Während C18 wieder auf dem Ringboden landet macht Mr. Satan mit den Worten, “Ich werde jetzt sterben.”, sein Testament. C18 greift den ängstlichen Mr. Satan an und umklammert ihn. Es folgt ein Dialog und C18 bietet Mr. Satan den Sieg für 20 Millionen Zeni an. Er würde seinen Ruf wahren und sie würde noch etwas mehr dabei verdienen. Ohne lange zu zögern g, willigt Satan ein und C18 wirft sich im selben Augenblick auf den Ringboden (damit es so aussieht, als wäre ihr Satan überlegen).

Seines Sieges “nun” sicher, heizt Mr. Satan dem Publikum ein, indem er verkündet, dass er jetzt den Kampf beenden werde (natürlich alles nur Show). Er rennt auf sie zu und schlägt ihr mit seinem “Satan-Wunder-Extra-Ultra-Super-Mega-Tonnen-Schlag” direkt ins Gesicht. C18 fragt ihn darauf, ob das alles wäre und Satan bestätigt es g. Mit einer ca. 5 Sekunden Verzögerung nach dem Schlag, fliegt C18 “wie von selbst” aus dem Ring und Mr. Satan erklärt darauf dem Publikum, dass es sich dabei um die Nachwirkung des Punches handeln würde g.

Der Sieger steht fest und Satan lässt sich vom Publikum feiern.