Battle of the Gods Saga

Nach seinem Kampf gegen den Dämon Boo wird es Son Goku schnell langweilig. Anstatt seine Arbeit im Rettichfeld zu verrichten, trainiert er lieber, um in Form zu bleiben. Vegeta geht es auch nicht anders. Währenddessen genießt Gohan sein neues Leben mit Videl. Keiner von ihnen ahnt, dass weit weg von all dem ein Wecker einen lange schlafenden Gott zum Aufwachen bringen soll. Der Engel Whis kümmert sich um den Gott der Zerstörung, Beerus, der nach fast 40 Jahren erwacht ist, und informiert ihn über die Niederlage von Freezer. Dabei bemerkt Beerus, dass der Saiyajin Son Goku, von dem er damals hörte, ihn an eine Vorhersage erinnert: Ein Super-Saiyajin-Gott wird ihn herausfordern.

Beerus macht sich sofort auf den Weg zum Planeten von Meister Kaio, um Son Goku zu treffen, der zu dieser Zeit dort trainiert. Son Goku ist begeistert, einen Gott der Zerstörung zu sehen und ist nur zu begierig, gegen ihn zu kämpfen - aber Beerus ist völlig unbeeindruckt. Er besiegt Son Goku mit Leichtigkeit und macht sich wieder davon, da er keine Gottheit in ihm erkennt.

Sein nächstes Ziel ist Vegeta auf der Erde.

Bulma, die gerade ihren Geburtstag feiert, heißt Beerus und Whis herzlich willkommen, doch sie ahnt nicht, dass der völlig panische Vegeta alles tun wird, um Beerus zu befriedigen. Als schließlich alles schief geht, Beerus die anderen Gäste in die Flucht schlägt und Bulma eine Ohrfeige gibt, brennt auch bei Vegeta die Sicherung durch: Er kämpft gegen Beerus und zeigt eine neue Kraft und Widerstandsfähigkeit, aber es reicht nicht einmal annähernd.

Beerus will schließlich die Erde zerstören, doch Son Goku erscheint rechtzeitig und schlägt vor, dass sie Shenlong zu beschwören, um etwas über den Saiyajin-Gott zu erfahren. Dieser erklärt ihnen ein Ritual, durch das einer der Saiyajins aufsteigt - Goku erhält die Macht der anderen, einschließlich von Pan, Gohans und Videls Tochter und wird zum Super-Saiyajin-Gott.

Ein Kampf gegen den Gott der Zerstörung beginnt.

Son Goku kämpft tapfer zurück. Selbst als seine Zeit als Saiyajin-Gott vorbei ist, ist Beerus erstaunt, da Goku die Kraft in der Götterform weiter mobilisieren kann. Doch selbst das reicht nicht aus. Letztlich ohne Chance gibt Goku auf. Aus Reaktion auf diesen Kampf verschont Beerus die Erde, bevor er wieder einschläft.