Dragon Ball Episodes DBZ 30

Episode 291: Auf ein Neues!

Den Angriff Oobs kann Son-Goku mit dem Unterarm abwehren, allerdings stellt er fest, dass dieser plötzlich zu zittern beginnt. Oob hat eine Menge Energie freigesetzt. Ein weiterer Schlag befördert Son-Goku sogar auf die Matten, doch natürlich ist dem Protagonisten nichts passiert. Oob setzt zum nächsten Angriff an, doch Son-Goku kann allen Schlägen ausweichen, sowie abwehren, bis er seinen Gegner weit vom Himmel auf den Boden wirft, sodass er unter den Steinplatten begraben ist. Die Wut allerdings beflügelt ihn und so befreit er sich mit rotem Kopf aus der Falle. Beide Kämpfer stellen sich wieder in Angriffsposition und Son-Goku greift seinen Kontrahenten an. Einen Hammerschlag kann Oob ganz locker wegstecken und ein gewaltiger Schlagabtausch beginnt, bei dem Oob von Schlag zu Schlag stärker und schneller wird. In diesem Kampf, der die Atmosphäre erbeben lässt, schenkt sich keiner was. Jeder muss genauso viel einstecken wie der andere. Selbst Son-Gokus Familie macht sich schon Sorgen, dass dieser verlieren könnte. Erneut stürzen sich die Kämpfer aufeinander... es wird eine Szene mit Mister Boo und Mister Satan gezeigt, bei der letzterer ziemlich sicher ist, dass Son-Goku bereits den Kampf gewonnen hat, doch die Diskussion der beiden wird durch ein Erdbeben unterbrochen. Draußen angekommen, müssen sie feststellen, dass beide Gegner, Blitze umzogen, ihre Fäuste gegeneinander drücken. Eine wahnsinnige Kraft durchfließt beide Kämpfer, welche den Ring Stück für Stück zerstört. Nun ist plötzlich Oob mit dem Angriff an der Reihe und verpasst dem Helden einen Tritt nach dem anderen. Auch von Schlägen bleibt er nicht verschont, bis er dann mit gewaltiger Kraft aus ca. 20 Metern auf den Ring geschleudert wird, sodass ein riesiger Krater entsteht. Son-Goku allerdings hat schon schlimmeres bestanden und fliegt wieder aus dem Loch heraus, allerdings ist sein Kimono ein wenig kaputt, der Körper jedoch hat nicht mal eine Schramme davon getragen. Währenddessen wollen Knock und Captain Chicken das Stadion verlassen, um aufzugeben. Ein Ordner bemerkt sie, doch beide finden eine Ausrede zu verschwinden. Der Kampf zwischen Oob und Son-Goku wird fortgesetzt. Mal verschwindet hier einer, mal verschwindet dort einer. Oob, der wieder einen Meister in seinem Gegner gefunden hat, kann und will einfach nicht verlieren, denn er muss Geld für sein Dorf besorgen. In einem weiteren Angriff rennt er voller Wut auf Son-Goku zu, dieser verschwindet allerdings in der Luft, sodass sich der Mensch nur knapp am Ringende festklammern kann. Nun setzt Son-Goku zu einem Kamehame-Ha an, bis er allerdings dank Son-Gohan einsieht, dass Oob fällt. Schnell rettet er ihn in die Luft und bemerkt, dass man nicht einfach so fliegen kann und es dem Jungen gezeigt werden muss. Son-Goku entschuldigt sich wieder bei seinem Gegner, dass er seine Eltern und ihn beleidigt hat, aber nur so hätte sich Oob richtig gewährt. Daraufhin macht er ihm einen Vorschlag, ihn von heute an zu trainieren, dass er seine Kräfte zu 100% nutzen kann. Der Junge kann allerdings nicht, denn er muss ja Geld für seine Familie gewinnen. Son-Goku allerdings meint, dass Mister Satan ihm ein Stipendium geben wird, sodass seine Familie sorgenfrei leben kann. Son-Goku verabschiedet sich noch einmal von seinen Freunden, sowie Verwandten und seiner Familie, verspricht auch mal wieder vorbeizuschauen. Er fliegt zu Oob, bittet den Jungen, ihm auf den Ring zu steigen und beide fliegen in Richtung Süden. Bulma und die anderen meinen natürlich, dass dies wieder mal eine eigensinnige Aktion des Protagonisten war, jedoch ist Vegeta da ganz anderer Meinung. Son-Goku will Oob trainieren, um dann gegen ihn zu kämpfen. Mit einem Aufschrei fliegen die beiden der Zukunft entgegen und somit endet die Geschichte von Dragon Ball Z.