Dragon Ball

Folge 101

Die Entscheidung
Son-Goku ist es gelungen, der Kiku-Kanonen-Attacke Tenshinhans durch einen Sprung über die Wolken auszuweichen. Da der Ringboden nur noch ein Krater ist, setzen sie den Kampf in der Luft fort. Son-Goku gelingt es, seinen Gegner ohnmächtig zu schlagen. Doch auch er hat jetzt keine Kraft mehr. Nebeneinander fallen sie Richtung Erde. Doch Son-Goku hat Pech. Kurz bevor Tenshinhan aufschlägt streift er einen Lastwagen. Da auch das als Bodenberührung außerhalb des Ringes gilt, hat er den Kampf verloren. Nach dem Kampf lädt Tenshinhan Son-Goku und seine Freunde zum Essen ein. Kuririn kehrt noch mal ins Stadion zurück, um Son-Gokus Drachenkugel und seinen Stab zu holen. Wenig später findet Son-Goku ihn ermordet. Ein Monster hat ihn und den Ringrichter erschlagen und die Drachenkugel zusammen mit einer Liste der Teilnehmer des Turniers gestohlen.