Dragon Ball

Folge 57

Arales große Stunde
Senbei Norimaki, genannt Dr. Slump, gelingt es mit Hilfe seines Sohns Turbo den Dragonballradar zu reparieren. Leider taucht General Blue auf, nimmt Son-Goku den Radar ab und versucht ihn endgültig aus dem Weg zu schaffen. In letzter Sekunde greift Arale ein und kickt den General mit ein paar gezielten Kopfschüssen buchstäblich in die Wüste. Dadurch hat Son-Goku zwar die drei Dragonballs, aber keinen Radar mehr. Turbo bastelt ihm mit seinen telekinetischen Fähigkeiten einen neuen; Son-Goku kann von Pinguinhausen Abschied nehmen. General Blue meldet dem Hauptquartier, dass er den Radar hat, aber nicht weiß, wie er zum Rapport erscheinen soll.