Dragon Ball Movies DBZ 4



dbzmovie4.jpg

  • Erschienen in: Japan, Amerika (Lord Slug), Deutschland (Super Saiyajin Son-Goku)
  • Japanisches Erscheinungsdatum: 19.03.1991
  • Produziert von: Toei

Der 4. DBZ Film beginnt heraus mit einer Szene, wo man Piccolo an einem Wasserfall meditieren sieht. In vollkommender Ruhe erscheint total unerwartet Gohan mit seinem Freund Hiya Dragon. Gohan hat seinen Freund beigebracht, wie ein Haustier, nach seinem Pfeifen zu tanzen, was er nun Piccolo zeigt. Bevor Piccolo ihn aufhalten kann, beginnt Gohan mit seinem kleinen Programm.

Nach einigen Sekunden sieht man Piccolo aufschreien (Nameks können das Pfeifen von Menschen nicht ertragen) und gibt Gohan deutlich zu verstehen, dass er damit aufhören soll. Nach dieser kleinen Einführung beginnt der Film.

Ein gewaltiger Planetoid rast auf die Erde zu und es sieht so aus, als wenn dieser die Erde rammen wird. Goku und die anderen Z Fighter versuchen diesen darauf, solange er noch nicht auf der Erde aufgeprallt ist, mit einem gemeinsamen Kamehame-Ha zu zerstören. Dieses jedoch misslingt und die Z Fighter werden alle verletzt auf die Erde geschleudert.

Wie sich herausstellt, handelte es sich bei dem Planetoid nur um ein riesiges Raumschiff, welches von einer Horde Weltraumpiraten gesteuert wird und welche nun ein Lager auf der Erde einrichten.

Des Weiteren scheinen sie sehr empfindlich gegenüber dem Sonnenlicht zu sein. Ihr Anführer ist ein grüner Außeririscher mit Namen Lord Slug. Dieser benutzt seine Fähigkeit die Gedanken anderer zu lesen an Bulma und kommt so hinter das Geheimnis der DragonBalls. Einige Szenen später haben seine Gefolgsleute bereits alle DragonBalls gesammelt und Slug ruft Shenlong. Von dem Drachen wünscht er sich nun, dass er wieder jung wird.

Danach folgt der Kampf, wo Gohan wieder mal in letzter Sekunde von Piccolo gerettet wird und sie jetzt Seite an Seite kämpfen. Ihre Gegner sind Lord Slugs Gefolgsleute mit Namen Dorodabo, ein fetter Gargoyle, Angira (erinnert stark an Zarbon) und Medametcha, eine Art kleine Kröte, die sich beliebig oft duplizieren kann und als Angriff sich an den Gegner klettet und ihm dabei Energie entzieht.

Nachdem Piccolo und Gohan von diesen Außerirdischen chancenlos unterlegen sind, erscheint Goku am Schauplatz des Geschehens. Durch seine Kaioken Technik besiegt er Medametcha und Angira ohne jede Anstrengung. Danach stellt er sich Slug, dem er zu Anfang, nachdem er sich in einem Super Saiya-jin verwandelt, überlegen zu sein scheint. Während des Kampfes erfährt man, dass Slug ein Namekianer ist. Daraufhin benutzt er seine Riesen Technik und wächst in ungeahnte Höhen. Piccolo greift ebenfalls wieder in den Kampf ein und sagt Gohan, er sollte sein Lied (siehe Anfang der Beschreibung) pfeifen. Slug und Piccolo werden geschwächt und Piccolo hat die Chance Goku seine letzte Energie zu geben. Alle Hoffnungen liegen wieder mal auf Goku, der durch Piccolos Energiespende wieder bei Kräften ist. Er fliegt darauf durch Slugs Magen und gibt ihm einer Genkidama, welche er mit der Energie der Sonne sammelt, den Rest.

Nachdem der Kampf beendet ist, sieht man, wie die Erde wieder in ihren Ausgangszustand zurückkehrt. In der Endszene sieht man Muten-Roshi der sich in seiner Hängematte schlafen gelegt hatte und gerade aufwacht, als wäre nie etwas passiert...

----

Meine Meinung zu diesem Movie: Mit Abstand das schlechteste DBZ Movie. Die Qualität kommt nicht an die Vorgänger ran und die Story ist absolut nichts Neues. Es wird im Fight gegen Slug viel zu viel auf wirklich stumpfsinnige Kampfszenen wert gelegt und irgendwie kommt einem der Film auch zu kurz vor.. Ingesamt kann ich nur abraten sich dieses Movie zu importieren.


Letzte Änderungen
Artikel beobachten
Spezialseiten