Dragon Ball Movies DBZ 13


dbzmovie13.jpg

  • Erschienen in: Japan
  • Japanisches Erscheinungsdatum: 15.07.1995
  • Produziert von: Toei

Vor langer Zeit erschuf eine Gruppe böser Magier einen riesigen Dämonen mit Namen Hildegarn zum Leben, um mit seiner Hilfe ihren Planeten zu terrorisieren. Der Dämon konnte letzten Endes nur mit zwei Flöten und einem legendären Schwert kontrolliert werden.

Tapion und sein kleiner Bruder, Minosha, benutzten diese Flöten, um ein Lied zu spielen, dass Hirudegarn lange genug beruhigte, um ihn in zwei Hälften (mit Hilfe dieses legendären Schwertes) zu teilen und Hirudegarn in ihren Körpern zu versiegeln (eine andere Eigenschaft dieser Flöten). Tapion und sein Bruder wurden darauf jeweils in eine Musikbox eingeschlossen, die aus einem unbekannten Material besteht (Bulma analysiert diese Box im Laufe des Films) und die man nicht öffnen kann. Selbst Goku und der restlichen Z Gang ist es nicht möglich. Diese beiden Musikboxen wurden weit über die Galaxie verteilt, in der Hoffnung, dass man nie eine finden würde und so Hildegarn nie wieder sein Unwesen bis dahin treiben konnte.

Es ist ein anstrengender Tag für das verbrechensbekämpfende Team Great Saiya-Man (Son-Gohan ist Saiya-Man 1 und Videl ist Saiya-Man 2) in Satan City. Sie erhalten einen Anruf. Ein verrückter, alter Mann versucht Selbstmord zu begehen, indem er von einem Turm springen will. Videl hält ihn nur für einen alten Mann, der Aufmerksamkeit auf sich lenken will und fordert ihn auf zu springen. Der alte Mann, mit Namen Hoi springt, wird jedoch, wie zu erwarten, von Gohan aufgefangen und gerettet. Nachdem sie alle gelandet sind vertraut sich der Alte den beiden an und zeigt Gohan eine Box, die wie er sagt nicht zu öffnen sei und worin sich der legendäre und mutige Held Tapion befinden soll. Gohan versucht nun die Kurbel der Box zu drehen, scheitert aber. Videl wiederum hat nun endgültig genug und will zurück zur Orange High, um wenigstens noch etwas vom Unterricht mitzubekommen. Als sie gerade gehen wollen bittet der Alte sie Shenlong zu rufen, damit er Tapion befreien kann und das kommende Unheil, wie er meint, mit seiner Hilfe aufhalten zu können. Selbst Videl scheint seine Geschichte nun für etwas glaubwürdig zu halten, den woher sollte der Alte sonst von Shenlong wissen?

movie13_1.jpg

Gesagt und getan fliegen sie mit ihm zu Capsule Corp und geben die Box weiter an Bulma, die aber mit ihren wissenschaftlichen Spielzeugen auch nicht hineinsehen kann und bestätigt, dass diese Box nicht zu öffnen sei. Also suchen die Z Fighter, die DragonBalls zusammen und fragen Shenlong, ob er die Box öffnen kann. Shenlong erfüllt den Wunsch und die Kurbel der Box fängt sich an von selbst zu drehen, wobei eine mysteriöse und gleichzeitig schöne Melodie von der Box ausgeht. In einer hell-grünen Aura mit einigen Nebeln darum, erscheint der sagenumwogende Tapion.

movie13_2.jpg

Der Alte, der nun an seinem Ziel angekommen ist, zeigt sein wahres Gesicht, verschwindet aber wieder, genauso wie Tapion, der gar nicht so froh darüber zu sein scheint, aus seinem Gefängnis befreit worden zu sein.

Die Anderen währenddessen, wie z.B. Goku haben keine Ahnung was los ist und warten einfach mal ab. Trunks, jedoch scheint sehr von diesem Helden angetan zu sein, da er selber keinen älteren Bruder hat, den er schätzen kann, also versucht er sich mit Tapion anzufreunden, indem er ihm Essen bringt.

Dieser lehnt jedoch alles ab und fordert ihn Emotionslos auf zu gehen. Es ist bereits Abend und das Great Saiya-Man Team wird gerufen, da anscheinend ein Monster die Stadt verwüstet. Angekommen trauen Gohan und Videl ihren Augen nicht, wie viel bereits zerstört wurde und sehen eine Art Monster, das jedoch nur 2 Beine zu haben scheint.

Nach einer durch das Monster verplatzten Great Saiya-Man Pose
  • ggg*, hat Gohan genug und powert up, findet aber schnell heraus, dass es nicht so einfach sein wird. Nachdem er jedoch einige Energie Blasts auf das Monster abfeuert, ist dieses plötzlich in einem Nebel verschwunden und man hört Tapions Flötenspiel, den Gohan darauf selbst für einige Sekunden genau dort sieht, wo das Monster gestanden hatte, ist jedoch danach spurlos verschwunden.

movie13_3.jpg

Am nächsten Tag macht sich Trunks wieder auf zu Tapion, um ihn Essen zu bringen. Er sieht ihn mittlerweile als Idol an (Trunks möchte genauso sein wir er..), könnte man sagen. Jedoch ändert sich Tapions Einstellung nicht. Dies ändert sich auch nach einigen Tagen nicht, bis Tapion von dem Alten angriffen wird und versucht Tapion die Flöte zu entreisen, mit welcher er nur weiter in der Lage ist, Hildegarn in einem Körper gefangen zuhalten. Durch einen glücklichen Zufall fällt die Flöte dabei Trunks in die Hände und dieser steht nun vor der Qual der Wahl, wem er die Flöte gibt. Dem Altem oder Tapion? Nach einem kurzem Zögern fällt seine Wahl natürlich auf Tapion und dieser scheint Trunks jetzt zu vertrauen.

Das geht sogar soweit, dass er mit zur Capsule Corp geht und dort mit Trunks spielt. In Trunks sieht Tapion seinen jüngeren Bruder, der Trunks in vielerlei Dinge ähnlich ist. Nachdem Trunks eingeschlafen ist, will Tapion die Capsule Corp verlassen und nie wieder zurückkommen, da er weiß, das seine Anwesenheit tödlich für Trunks und alle anderen Enden könnte.

movie13_4.jpg

Gerade, als er den Raum verlässt sieht ihn Bulma, die ihn bittet zu bleiben, worauf Tapion sich ihr anvertraut und ihr die ganze Geschichte erzählt (siehe Story am Anfang). Als Tapion ihr sagt, dass von ihm nur dann keine Gefahr ausgehen kann, wenn er wieder in der Musikbox eingeschlossen wäre, die aber kaputt ging, als er von Shenlong befreit wurde, hat Bulma eine Idee und sagt ihm, dass er noch bis zum nächsten Tag warten solle.

Am nächsten Morgen sieht man Tapion mit Trunks im Garten spielen und Bulma, die total verschlafen -g- aus ihrem Labor kommt. Für Tapion hat sie nun eine Art Aufenthaltsraum gemacht, indem er in Ruhe schlafen kann, ohne dass er Angst haben müsste, dass sich der Teil von Hildegarn, der in seinem Körper eingeschlossen ist, aus ihm weichen kann.

Tapion, der ehe schon ziemlich fertig war, mit all dem Druck, der auf ihn lastet, legt sich nun in diesem speziellen Raum schlafen.

Währendessen sorgt der untere Teil von Hildegarn mit Hilfe des Alten, der sich als einer der Magier, die Hildegarn erschufen entpuppt, in der Stadt für Terror. Sein erklärtes Ziel ist es mit der Hilfe von Hildegarn die Galaxie zu erobern und schickt im gleichen Wortzug eine Art Energiewelle zu Tapion, die dafür sorgt, das Hildegarn aus seinem Körper fast entweichen kann und diesen Aufenthaltsraum dabei total zerstört.

Goku und Co. sind kurzer Zeit später direkt Ort des Geschehens, wo sie Tapion antreffen, der sich kaum noch auf den Beinen halten kann und ihnen in Kurzform die Story erzählt und das der andere Teil des Monsters momentan in der Satan City wütet.

Als er dieses jedoch macht, ist es bereits zu spät, die Energiewellen werden stärker und Hildegarn kann sich aus Tapions Körper befreien und bildet nun wieder eine volle Einheit, gegen die selbst Tapions Flötenspiel jetzt wirkungslos erscheint.

movie13_5.jpg

Nun schreiten die Saiya-jin eins und greifen Hildegarn an. Hildegarn scheint jedoch übermächtig, da er, obwohl er so groß ist, auch ernorm schnell ist, so dass man gegen ihn nicht mal einen Punch landen kann.

Nachdem Gohan und Goku erst mal am Boden liegen, wie könnte es anderes sein -g-, hat Vegeta seinen Auftritt -g- und legt los.

Hier mal die genaue eng. Übersetzung:
"You`ve really done it now. You`ve destroyed my home! Don`t get too close to me, because I`m burning with rage... da war auch noch ein anderer netter Ausdruck, aber denn erwähnen wir jetzt mal nicht -g-.

Vegeta scheitert jedoch ebenfalls. Als Goten und Trunks dies sehen benutzen sie die Fusion Technik und werden SSJ3 Gotenks. Gotenks enorme Energieattacken verursachen, dass der Dämon sich in einen Kokon einhüllt und als ein riesiger, noch stärkerer Dämon mit Flügeln wieder hervortritt (fragt mich nicht warum..).

Dieser trifft Gotenks einen harten Schlag und die Fusion wird getrennt. Nachdem alle geschlagen sind beginnt Tapion erneut mit seinem Flötenspiel und erzielt dieses mal eine Wirkung. Ihm gelingt es Hildegarns ganzen Körper in sich auf aufzunehmen und verlangt von Trunks, dass er ihn töten soll. Trunks bringt dieses Opfer, wie man sich denken kann, nicht fertig und Hildegarn weicht erneut aus Tapions Körper, da Hildegarns ganzer Körper zu mächtig für ihn ist. Dabei wird auch Tapions Flöte zerstört.

Goku, der durch Tapions Flötenspiel wieder aufgewacht ist, sammelt seine Energie und geht SSJ3. Durch den vorigen Kampf kennt er nun auch Hildegarns Schwachstelle (während er angreift, hat er keine Deckung und wird verwundbar) und benutzt seine Ryuuken Technik, die Hildegarn endgültig zerstört.

movie13_6.jpg

movie13_7.jpg

Im nächsten Szene sieht man Goku in Siegerpose (siehe Bild hier drunter). Irgendwann später hat Bulma, die aus der Trunks Saga bekannte Zeitmaschine gebaut, mit der Tapion nun wieder in seine Zeit reist. Bevor er jedoch geht, gibt er sein legendäres Schwert weiter an Trunks (wieder siehe Trunks Saga; ist das gleiche Schwert, dass Freezer den Rest gibt..), worauf ein geniales Ending, mit Bildern aus der Trunks Saga startet. Ende!

movie13_8.jpg

----

Meine Meinung zu diesem Movie: Das 13. DBZ Movie, womit auch die lange DBZ Moviereihe abschließt, ist mit eines der besten Movies. Eine sehr originelle Story, sehr gute Animationsqualität mit erstmals Computer Grafiken und einem exzellenten Soundtrack. Absolute Empfehlung. muss man einfach gesehen haben.